Buster Shuffle – Our Night Out (10th Anniversary Reissue)

Zehn Jahre ist es her, als Buster Shuffle mit „Our Night Out“ ihr damaliges zweites Studioalbum auf die Menschheit losließen. Und das Album ist ein Meilenstein in Sachen Cockney Ska, wo britischer Akzent auf Offbeat, tolle Melodien, Pianos, etwas Rock’n’Roll und etwas Punkrock trifft. Zum zehnten Jubiläum nun veröffentlicht die Band das Album als „Reissue“ in einer „10th Anniversary“ Special Edition noch einmal. Ob sich das lohnt? Als Autor kann man kaum zwiespältiger sein.

„“Our Night Out“ ist auch 2020 immer noch ein grandioses Album, voller starker Songs und ohne Ausfälle, dass vor allem in dieser tristen Zeit ein Lächeln auf die Gesichter zurückzaubert.“

Buster Shuffle sind eine großartige Band, mit tollen Songs und tollen Alben. Die Londoner mischen Cockney Ska mit Anteilen von Rock’n’Roll, Punkrock sowie einer Spur Reggae und schaffen es auch daher immer abwechslungsreich und nie langweilig zu klingen. Das liegt auch an dem oft gelungenen Einsatz des Pianos. Auch live ist die Band eine Macht und sorgt regelmäßig, soweit möglich, mit ihrer mitreißenden Live-Performance für gute Laune, tosende Stimmung und regt zum Mittanzen und Mitsingen an.

Schon 2010: Cockney Ska vom Feinsten

Nach kurzem Intro, welches die Band auch in einem kleinen „Hörspiel“ mit einbezieht und als „Lovley Boys“ bezeichnet, geht es direkt mit dem gleichnamigen Titeltrack weiter: Nur eines von vielen Highlights auf “Our Night Out”. Dazu zählen mit Sicherheit auch „Thirty Eight“, das phantastische „Me, Myself and I“, „It´s Alright“, „I’ll Get My Coat” oder “At The Bank”. Aber im Grunde ist jeder der ursprünglich 10 Tracks (plus Intro) hier erwähnenswert. Das Album geht ins Bein, macht unglaublich Laune und verfügt über keine Schwächephasen. Vor allem wenn das Piano einsetzt heben sich Buster Shuffle klar von allen Vergleichsbands ab – selbst wenn auch 2020 einem immer noch die großen Madness als erste Band einfallen, wenn man gefragt wird, wie denn Buster Shuffle so klingen.

Die Special Edition enthält auch zwei neue und bisher unveröffentlichte Songs: „Don’t Sign Up Today” ist flott, verfügt über einige spannende Tempowechsel und viel britischen Charme. Der Song reiht sich perfekt in die Tracklist des Albums ein und es wirkt, als wäre auch er schon vor zehn Jahren geschrieben worden. Und auch „In The Name Of What” ist so maßgeschneidert, dass es eine wahre Freude ist. Starke Songs, die das Erlebnis „Our Night Out“ 2020 abrunden und das Reissue aufwerten. Auch an der Produktion wurde ein bisschen geschraubt, was aber weder positiv noch negativ ins Gewicht fällt.

Neuauflage für Jedermann?

Um das noch einmal klarzustellen: „Our Night Out“ ist auch 2020 immer noch ein grandioses Album, voller starker Songs und ohne Ausfälle, dass vor allem in dieser tristen Zeit die gute Laune zurückbringt. Und auch die beiden neuen Bonussongs reihen sich hier nahtlos ein und machen wirklich Spaß. Aber bei Neuveröffentlichungen bleibt meiner Meinung nach immer so ein kleines Geschmäckle. Die Sinnhaftigkeit erschließt sich mir nur bedingt, leider auch hier bei Buster Shuffle. Alle, die vor zehn Jahren oder in der Zwischenzeit noch nicht „Our Night Out“ gehört haben, sollten bedenkenlos zugreifen. Für alle anderen wäre ein komplett neues Album sicher deutlich attraktiver gewesen.

Video: Buster Shuffle – You’re Alright

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hier erhältlich
Buster Shuffle AlbumcoverBuster Shuffle – Our Night Out (Remaster 2020)
Release: 18. Dezember 2020
Label: Do Nothing Records
Amazon Partnerprogramm Alben CD hier erhältlich