City Kids Feel The Beat mit klarem Statement gegen Hass und Gewalt

City Kids Feel The Beat
Foto: Diana Mühlberger

City Kids Feel The Beat setzen mit dem neuen Song „Poisoned Heart“ ein Zeichen gegen Hass und Gewalt. Der Song ist das erste neue Material nach zwei Jahren. Für das dazugehörige Video luden die Musiker einen ganzen Haufen Kolleg:innen aus der Branche ein. Mit dabei sind Ipek Cottingham, Esra Lisa Oneli, Emil Bulls, Mischa, Jo Halbig, Cadet Carter, Alex Mofa Gang, Lih Capadol, Ruth Weigel, Grizzly, Flash Forward, ZSK, Marathonmann, Lena Weigel, Fabiana Biesenberger und Vinzenz Vidal. Über den Song sagt die Band:

„Mit „Poisoned Heart“ wollen wir ein starkes Statement gegen Hass und Gewalt setzen – ein Thema, das uns schon lange am Herzen liegt. Im Song werden Rassismus, Feindseligkeit und Ohnmacht thematisiert, mit der marginalisierte Gruppen in unserer Gesellschaft tagtäglich zu kämpfen haben. Zusammen mit befreundeten Bands und Betroffenen Personen erheben wir unsere Stimme für alle, die sonst nicht erhört werden. Die Erlöse aus den Verkäufen des dazugehörigen T-Shirts mit Textzeile gehen zu 100% an den Ulmer Verein „Mein ICH gegen Rassismus“. Damit wollen wir nicht nur Worte, sondern eben auch Taten sprechen lassen.“

Video: City Kids Feel The Beat – Poisoned Heart

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden