Forkupines kündigen ihr zweites Album „Islands“ an

Forkupines
Foto: Andreas Rodemann

Die Alternative Rock Band Forkupines hat für den 23. Oktober ihr neues Album „Islands“ angekündigt. In den vergangenen Monaten präsentierte das Braunschweiger Trio daraus bereits drei Songs: „Moving On“, „Waves“ und „Roads„.

„Islands“ ist der Nachfolger vom 2017er Debütalbum „Here, Away From“. Dunkler, introvertierter und getragener klingt „Islands“ im Vergleich zum Debüt, verspricht die Pressemitteilung. Die neuen Songs behandeln Zukunftsangst, Depressionen und Einsamkeit. Der Albumtitel steht für das Alleinsein und die eigene Abschottung.

Aufgenommen wurde „Islands“ größtenteils in den Tiny Pond Studios von Sänger und Gitarristen Simon Skott sowie Produzent Till Westphal. Das Schlagzeug nahmen Forkupines im Toolhouse Studio in Rotenburg an der Fulda auf, wo auch Bands wie Heisskalt, FJØRT oder Adam Angst ihre Musik verewigen. Mix und Mastering übernahm Jay Maas, seines Zeichens bekannt als früherer Defeater-Sänger, Er zeigte sich bereits für den Sound der Alben von Bands wie Title Fight, Counterparts oder The Story So Far verantwortlich.

Video: Forkupines – Moving On

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden