Illegale Farben veröffentlichen die Single „Frankie“

Illegale Farben -
Foto: Alessandro de Matteis

Illegale Farben veröffentlichten kürzlich den neuen Song „Frankie“ inklusive Video. Darin begibt sich die Band aus Köln thematisch auf eine Reise in eine nicht genauer bestimmte Realität. Weg von der “Ich”-Perspektive, rein in die Erzählung. Dort geht es um Identifikation, Rollenbilder, Selbstbild und darum, nicht dazu zu gehören, nicht eindeutig zu sein.

Wer ist dieser Frankie und warum ist er das was er ist? Oder sie? Am Ende ist die Grundfrage nach Zugehörigkeit zu (Sub-)Kulturen oder Geschlechtern zeitlos gültig, auf der Straße oder spät Nachts im Tanzpalast. Gleichzeitig wird der Wind für alles, was außer der Norm und Andersartig ist, wieder härter. Da gilt es, Solidarität zu zeigen und gegenzusteuern.

„Ist das noch Post-Punk?“

Wie “Frankie” selber, machen es sich Illegale Farben zwischen allen Stühlen erst richtig gemütlich und hängen vielleicht noch ein Bild auf. Dabei ist “Frankie” aber auch recht poppig geraten – mit dem Mut zum Ausschweifenden – und stellt ganz kess die Frage: Ist das noch Post-Punk?

Das dazugehörigen Video ist ein Remix aus dem 2009 veröffentlichten Kurzfilm “Leerfahrt” von Matis Burkhardt und Dominik Bohn, dessen thematische Parallelen und das Spiel mit Identitäten die Inspiration für die visuelle Ebene waren. Produziert wurde es von Bear Machine (Björn Sonnenberg, Nicolas Epe, Luis Müller-Wallraff) und Illegale Farben.

Video: Illegale Farbe – Frankie

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden