Sixx:A.M. präsentiert: Artists For Recovery

Sixx:A.M. Artists For Recovery News
Bild: Pressefreigabe

Sixx:A.M., die Band rund um Mötley Crüe-Mitbegründer Nikki Sixx, hat unter dem Motto „Artists For Recovery“ den Song „Maybe It’s Time“ veröffentlicht. Darauf finden sich Gastparts von namhaften Künstlern wie Corey Taylor, Joe Elliott, Brantley Gilbert, Ivan Moody, Slash, AWOLNATION und Tommy Vext.

Der Song ist Teil einer Initiative innerhalb der Musikindustrie, die auf die Probleme mit Betäubungsmitteln aufmerksam machen möchte und gleichzeitig Spenden sammelt, um Hilfsprogramme zu unterstützen. So werden alle Einnahmen, die die Künstler durch diesen Song erzielen, sowie ein passender Betrag von Better Noise Music, an The Global Recovery Initiatives Foundation (GRI) gespendet um jene zu unterstützen, die sich in den frühen Phasen der Besserung befinden.

Nikki Sixx, der sich für die Destigmatisierung der Thematik einsetzt und selbst einen langen Kampf mit Betäubungsmitteln hinter sich hat (sein Buch „The Heroin Diaries“ handelt davon), sagt:

“I am proud to bring together these artists to help raise funds for the Global Recovery Initiative Foundation. The opioid epidemic did not go away when the pandemic came along. Just the opposite…those in early recovery became even more at risk than before so it’s more important now than ever to raise awareness and support them. I really believe that united we can make a difference and save lives.”

Der Song ist auch Teil des Soundtracks für den Film „Sno Babies“, der am 29. September erscheint und auf Suchtprobleme bei Teenagern aufmerksam macht. Dabei war es den Machern wichtig aufzuzeigen, dass entsprechende Probleme auch in den durchschnittlichsten Familien in der scheinbar idyllischen Vorstadt auftreten können. Better Noise Films spenden zudem ihren Anteil ebenfalls an GRI.

Bad Wolves-Sänger Tommy Vext beschreibt die Thematik:

“Alcoholism and drug addiction are family diseases. They’re the only diseases that everyone is mad at and hurt if you have it. People don’t get upset at you if you get cancer. It’s because with addiction, it affects everyone whose life touches the sufferer.”

Und Corey Taylor sagt:

„It’s a real issue… It’s affecting young people more and more every year, so it’s very, very important for all of us to pitch in and do our part, especially some of us who have lived through it…those of us who have survived… it’s the least I can do.“

Während der Corona-Pandemie ist die Anzahl an Überdosen durch Drogenmissbrauch in den USA rapide angestiegen, wie Dr. Nora Volkow, Direktorin des National Institute on Drug Abuse berichtet. Ein großes Problem sei der Verlust an Hilfssystemen und anderer Unterstützung. Auch die durch Covid-19 geforderte Isolation erweist sich hierbei als problematisch.

Hierbei möchte die GRI helfen und auch in der Krise ein besseres Support-Netzwerk für Bedürftige schaffen.

Video: Sixx:A.M. – Maybe It’s Time
(feat. Corey Taylor, Joe Elliott, Brantley Gilbert, Ivan Moody, Slash, AWOLNATION, Tommy Vext)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Trailer: Sno Babies

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wichtig

Solltet Ihr Euch in einer schwierigen Situation befinden, sucht bitte Hilfe bei Eurer Familie und Freunden – Ihr müsst das nicht alleine durchstehen! Sollte dies für Euch keine Option sein, könnt Ihr Euch rund um die Uhr an Mitarbeiter der Telefonseelsorge unter 0800/1110111 oder 0800/1110222 wenden, mit denen Ihr sprechen könnt. Auch ein Chat ist möglich.