SOKO LiNX veröffentlichen die Single „Demokratienpilzkultur“

Soko Linx
Foto: SOKO LiNX

Die Leipziger SOKO LiNX veröffentlichen heute mit Rodi von 100 Kilo Herz die vierte Single „Demokratienpilzkultur“. Der Pressetext schreibt dazu:

SOKO LiNX – Nicht nur Gewalt und Represzalien: Seit geraumer Zeit ermittelt die staatliche Exekutive bezüglich einer Bandenmusikalität in den eigenen Reihen. Nachdem in einer internen Studie festgestellt werden konnte, dass es innerhalb der Behörde keinen strukturellen Rassismus gibt und neonazistische Gesinnungen bei den Beamt*innen keine Rolle spielen, überprüft die Administration, aufgrund verschiedener Hinweise aus der Bevölkerung, die Dienststellen auf linksextremistische Strömungen hin. Ersten Ermittlungsergebnissen zufolge gründete sich im Dezember 2019 in Leipzig Connewitz eine Band(e), die gitarrenlastige Musik unter die Bevölkerung bringt. Mit schnellem Beat, elektronischer Umrahmung und mehrstimmigen Gesang köderten die Täter*innen ihr Publikum auch schon auf Livekonzerten. In allen Fällen entstand bisher ein Hörgenuss in derzeit noch unbekanntem Ausmaß.Bakraufarfita Records

Hier auch das Statement von Soko Linx:

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Video: SOKO LiNX ft. Rodi von 100 Kilo Herz – Demokratienpilzkultur

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden