Steel Panther: Konzerte ohne Maske und Distanz in Florida

steel panther_2019_main_webres-photo-by-david-jackson1-001-1280x720
Foto: David Jackson

Steel Panther und Black Stone Cherry ignorieren die anhaltende Pandemie und spielten am vergangenen Wochenende drei Live-Shows in Florida. Trotz angeblicher Hygienemaßnahmen erinnern die Shows massiv an eine Zeit vor der Pandemie. Der Musikjournalist und Podcast-Moderator Mitch Lafon veröffentlichte ein ihm zugeschicktes Video. In dem Filmmaterial sind nun volle Ränge ohne Distanz und Maske zu sehen. Die Veranstaltungen fanden in Orlando, St. Petersburg und Fort Myers statt.

Tim Crutchfiel berichtet für das Locked in Magazine über eine Show vom 16. Dezember im Club L.A. in Destin, über die allein das Titelbild mehr als tausend Worte sagt:

„Leider waren aufgrund von Covid-19 Bedenken keine Presseausweise erlaubt, aber ich durfte trotzdem eine Point-and-Shoot-Kamera mitnehmen und einige Aufnahmen von der Nacht machen.“

Do you know AMERICANS are calmer after a night out? Lockedin Magazine has found that after a night of Cheering and…

Gepostet von Lockedin Magazine am Freitag, 18. Dezember 2020

Das Ace Cafe, in dem das Konzert in Orlando am Donnerstag, den 17. Dezember stattfand, postete am Nachmittag vor der Show eine Nachricht auf seiner Facebook-Seite, die die folgenden angeblichen Sicherheitsvorkehrungen enthielt:

„Wir verlangen Masken bei der Ankunft am Veranstaltungsort, wenn Sie drinnen sind und nicht aktiv essen oder trinken. Eine Maske wird Ihnen zur Verfügung gestellt, wenn Sie keine haben. Sanitärstationen befinden sich rund um den Veranstaltungsort. Temperaturkontrollen werden ebenfalls beim Einlass durchgeführt, und es wird empfohlen, sich sozial zu distanzieren.“

In einem Facebook-Video (siehe unten) sind Aufnahmen vom Auftritt in Orlando zu sehen, in denen Steel Panther auf der Bühne Kommentare zu COVID-Tests machen, während unmaskierte Konzertbesucher Schulter an Schulter in der Menge stehen.

Facebook: Steel Panther über Covid-19 Test

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Bei der Show in St. Petersburg wurde Steel Panther auf der Bühne von Pro-Wrestler und Fozzy-Frontmann Chris Jericho unterstützt, der mit der Band den Judas Priest-Klassiker „You’ve Got Another Thing Comin'“ sang. Währenddessen gesellte sich Joey Fatone von NSYNC bei der Show in Orlando zu Steel Panther auf die Bühne.

Video: Steel Panther feat.Chris Jericho

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video: Steel Panther feat. Joey Fatone

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Facebook: Ace Cafe Orlando

Tonight’s the night! Steel Panther and Black Stone Cherry rock the Backyard at the Ace!

Here’s some helpful…

Gepostet von Ace Cafe Orlando am Donnerstag, 17. Dezember 2020