Thy Art Is Murder eröffnen die „Killing Season“

Thy Art Is Murder News
Foto: Jake Owens

Thy Art Is Murder haben mit „Killing Season“ einen neuen Song veröffentlicht. Nach dem aktuellen Album „Human Target“ (Albumreview) geht es auch hier sozialkritisch weiter. „Killing Season“, das musikalisch eher an frühere Werke der Band angelehnt ist, behandelt das Thema der Kolonialisierung, damit verbundenes Whitewashing, systemischen Rassismus in der westlichen Welt und das Schicksal der amerikanischen Ureinwohner, auf das zu Beginn des Lyric-Videos aufmerksam gemacht wird. Geschrieben an Thanksgiving 2019 geht es hier um die blutigen Hintergründe jener Feierlichkeit. Gitarrist Andy Marsh erklärt:

“’Killing Season‘ is a crushing old school sounding Thy Art track that we put together towards the end of 2019, to be used somewhere in 2020 for a release or tour promo. We wanted to release it now as a gift to our fans who have supported us throughout this year by continuing to listen to our music, buying merch, or simply sending us messages of support. It means the world to us! ‚Killing Season“ touches on the darkness surrounding the origins of Thanksgiving, and while that subject is relevant at this time of year, we want you to think of the atrocities both past and present that deserve acknowledgment.”

Achtung: Wie üblich bei Thy Art Is Murder ist der Text sehr explizit und das angesprochene Thema ein sensibles. In den Kommentaren auf Facebook hat die Band bereits erklärt, dass sie Einkünfte durch diesen Song an indigene Gemeinden in den USA und Australien zu spenden planen, diese Information jedoch nicht direkt mit dem Song veröffentlichen wollten.

Video: Thy Art Is Murder – Killing Season

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden