„V-Mann“: Crowdfunding-Aktion für Punk-Buch gestartet

V-Mann Steve Braun
Foto: Steve Braun/V-Mann

„Als Steve Braun von seinem Projekt erzählte, dachte ich mir: „Fick dich! Du bist sicherlich ein verdeckter Ermittler. Wäre ja nicht das erste Mal“, erklärt Nille Hangoverson, Mitautor des Buchs „V-Mann„. Das Buch ist ein Bildband über fränkischen Punk, APPD-Kamernossen und die Nürnberger Szene – mit Fotografien von besagtem Steve Braun.

Dieser arbeitet bereits seit vier Jahren an dem Buch, um einen tiefen Einblick in die Nürnberger Punkszene zu geben. Um die Druckkosten zu finanzieren, hat er nun eine Crowdfunding-Kampagne ins Leben gerufen. Hier könnt Ihr Euch beteiligen.

Von der Szene für die Szene

Das ganze Projekt wurde 2017 ins Leben gerufen und ist zwischen tagebuchartiger Erzählung, dokumentarischer Fotoserie und persönlicher Liebeserklärung an die Szene angesiedelt. In Zusammenarbeit mit der Nürnberger Punk-Szene, die auch Texte beigesteuert hat, wurde dieses Fotobuch realisiert. Es umfasst um die 580 Seiten und bildet einen Querschnitt über das Leben der Leute und unser Treiben. Dieses Buch ist von der Szene für die Szene, aber auch für alle anderen, die einen tiefen Einblick in die Nürnberger Punkszene erhalten möchten.

Steve erklärt:

„Ich bin ein Teil des Lebens der Leute und fotografiere sie in allen erdenklichen Situationen. Dabei lebt das Projekt ganz elementar von der Beziehung zu mir, aber auch der zur Kamera. Diese Fotoserie hat mittlerweile ein Ausmaß angenommen, dass es den Rahmen einer einfachen Dokumentation übersteigt. Die Grenzen zwischen Realität, Selbstinszenierung & Kontrolle über das eigene Bild mischen sich mit der Fiktion einer expressionistischen Punkerkultur. Dabei handelt es sich weniger um eine Dokumentation als vielmehr um ein Zeitzeugnis.“

Video: V-Mann

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden