Viagra Boys – Street Worms (Deluxe Edition)

Tretet zur Seite. “Schwedens schlecht gehütetstes Geheimnis”, die Viagra Boys sind am Start. Das Stockholmer Sextett veröffentlicht das 2018 erschienene Debüt-Album „Street Worms“ nochmal als Deluxe Edition und packt zu diesem Anlass mehrere B-Seiten und einen brandneuen Song obendrauf. Wer sind die Viagra Boys? Die so ziemlich abgedrehtes Post-Punk-Truppe der letzten Jahre. Man stelle sich folgendes Bild vor: Iggy Pop, Mike Patton und The Talking Heads enden nach einer ausgiebig durchgezechten Nacht gemeinsam im Studio und beschließen das Erbe von Devo anzutreten. Aber selbst dann hat man nur eine ungefähre Vorstellung von dem, was da auf einen zugerollt kommt.

„Mutig, sperrig, ironisch, schwarzhumorig, schmutzig und definitiv eigen.“

Mentale Zusammenbrüche, die ironischer nicht sein könnten

Mit „Down in the Basement“ und „Slow Learner“ beginnt das Album hinreißend tanzbar. Vor allem letzterer funktioniert perfekt aufgrund des Zusammenspiels der Synthies, der Bassline, den treibenden Drums und einem abgefahrenen Saxophon-Solo am Ende. Eine kleine Post-Punk-Perle, die einen auch direkt zur Hochzeit des New Wave mitnimmt. Und dann ist da „Sports“. Hat man sich nach den beiden vorherigen Songs an den etwas anderen, aber durchaus songdienlichen Stil des Frontmanns Sebastian „Sebbe“ Murphy gewöhnt, haut er einem hier gehörig was um die Ohren. Das Ende kommt einem mentalen Zusammenbruch gleich. Was wiederum in Verbindung mit den Lyrics und der Musik an sich ironischer nicht sein kann.

Pure Kunst

„Baseball. Basketball. Wiener Dog. Short Shorts. Cigarette.“ und das ist nur ein Teil der ersten Strophe. Nach einem amüsanten Interlude, folgt auch schon das Herzstück des Albums namens „Just Like You“. Was Murphy hier vorträgt ist schon fast pure Kunst (siehe Video). „Shrimp Shack“ ist eine weitere Post-Punk-Perle in deren zweiten Hälfte sich die Band in einen regelrechten Wahn spielt. Wenn Murphy davon erzählt, wie er deine Mutter an einer Shrimp-Bude trifft und sie am Ende „dirty“ werden, nimmt man ihm das sogar ab. Man kann einfach nicht anders. Das flotte „Frogstrap“ schlägt in dieselbe Kerbe wie „Slow Learner“, aber funktioniert ebenfalls auf seine eigene, eingängige Weise. Im folgenden Quasi-Titel-Track „Worms“ werden dann ein paar Gänge zurückgeschaltet. Instrumental auf das nötigste reduziert (aber selbstverständlich mit kleinen Synthie- und Saxophon-Ausreißern) erzählt Murphy davon, wie am Ende dieselben Würmer, die ihn fressen, auch eines Tages an dir herumknabbern werden. Abgeschlossen wird das Album durch das instrumentale „Amphetanarchy“. Hier wird der mittlerweile geschundene Hörer nochmal auf einen wilden Ritt durch den Post-Punk/New-Wave-Kosmos mitgenommen.

Ein verdrehtes, kleines Kunstwerk

„Street Worms“ ist ein Album das die Gemüter spalten wird. Mutig, sperrig, ironisch, schwarzhumorig, schmutzig und definitiv eigen. Fans genannter Referenzen werden sich auf diesem verdrehten, kleinen Kunstwerk höchstwahrscheinlich eher zurechtfinden. Wer sich jedoch auf diesen wilden Trip einlässt, wird mit einem der interessantesten Releases und der Post-Punk-Entdeckung der letzten Jahre belohnt. „Getting high in the morning“. Ja, bitte!

Video: Viagra Boys – Just like you

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hier erhältlich
Viagra Boys – Street Worms Viagra Boys – Street Worms (Deluxe Edition)
Release: 03. Mai 2019
Label: Year001
Überblick der Rezensionen
Bewertung