Zeal & Ardor veröffentlicht zweite Single

Zeal & Ardor
Foto: Matthias Willi

Das extravagante Musikprojekt Zeal & Ardor veröffentlicht mit „Waste“ die zweite Auskopplung ihres kommenden Albums.  „Stranger Fruit“ erscheint am 8. Juni. Außerdem wird die Band auf dem Wacken, Rocco del Schlacko und Taubertal Festival zu sehen sein.

Zeal & Ardor ist American Slave and Black Metal

2015 wurde Zeal & Ardor vom Schweiz-amerikanischen Musiker Manuel Gagneux ins Leben gerufen. Musikalisch mischen sich hier afroamerikanische Einflüsse von Blues über Work Songs mit Hip Hop-Einflüssen und soundprägenden Metal-Gitarren. Addiert man dann noch experimentelle Scream Parts mit Okkultbeschwörungen und Gruppen-Chants, kann man sich ungefähr vorstellen, wie futuristische Gagneux sich durch die Genre mischt. Selbst definiert er das eigene Tun irgendwo zwischen „American Slave and Black Metal“. Das Zeal & Ardor demzufolge ein ziemlich einzigartiges Projekt verkörpert, muss nicht groß diskutiert werden. So heißt es in der Presseankündigung:

„Sein Denkansatz legt eine alternative historische Entwicklung zu Grunde und basiert auf zwei Überlegungen: Genau wie seinerzeit die amerikanischen Sklaven, wurden auch die Einwohner Norwegens christianisiert. In den 90er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts entwickelte sich dort jedoch die Black Metal-Bewegung als Auflehnung gegen den verbreiteten Monotheismus. Was wäre passiert, wenn die amerikanischen Sklaven damals auf ähnliche Weise rebelliert hätten, nämlich mit der Abwendung von Gott? Oder ganz klar ausgedrückt: Wie würden satanische Sklavengesänge klingen?“

Video: Zeal & Ardor – Waste

Tourdates

04.08. Wacken, Wacken Openair
09.08. Kollerbach, Rocco del Schlacko Festival
10.08. Tauber, Taubertal Festival