8Kids – BLŪTEN

ES IST ZEIT! Es ist Zeit für Veränderungen – das werden sich die Dame und Herren der 8Kids auch so gedacht haben und setzten das für Jedermann spürbar auf ihrem neuen Album „BLŪTEN“ um. 
8Kids – das sind drei Musiker in einer nicht unbedingt gewöhnlichen Konstellation, die aus Emma am Schlagzeug sowie Jonas am Gesang und Hans an der Gitarre besteht, der sich auch hauptverantwortlich für das Songwriting zeichnet.

„EIN starkes UND ABWECHSLUNGSREICHES POST HARDPOP ALBUM“

Politische Brandthemen und gesellschaftliche Schmerzpunkte

Zurück zur Veränderung. Diese spürt man recht deutlich auf dem zweiten Longplayer der Band. Wie die beiden Singles „Wir bleiben Kids“ und „Dein Zuhause“ bereits merklich ankündigten, schlagen die 8Kids hier nicht in die gleiche Kerbe wie auf dem Vorgängeralbum.
 Musikalisch spürbar sind hier deutlich mehr Einflüsse aus Hip-Hop, Rap als auch Punk. Insgesamt ist hier einfach etwas mehr Pop am Start und so differenziert sich das Ganze vom bekannten Post Hardcore-Einschlag.

Ebenfalls gehen auch die thematischen Schwerpunkte der Platte weg vom ausführlich auf „Denen die wir waren“ beschriebenen düsteren, schwermütigen und dem Kampf gegen die eigenen Dämonen, hin zu aktuellen politischen Brandthemen und gesellschaftlichen Schmerzpunkten.

Weltliche Probleme und persönliche Geschichten

Hier beziehen die Darmstädter klar Stellung und machen diesen Standpunkt deutlich. Das allein soll aber nicht alles sein, denn die Tiefgründigkeit der Texte und die Fähigkeit den Zuhörer damit zu vereinnahmen begründet das wohl Wichtigste in diesem Kontext, sodass das eigene Nachdenken des Zuhörers angeregt wird. Bei allen weltlichen Problemen kommen aber auch die persönlichen Geschichten auf diesem Album nicht zu kurz. Diese reichen von einer Hommage an die Jugend über gestörte Selbstwahrnehmung bis hin zur Verarbeitung traumatischer Erlebnisse aus dem eigenen Umfeld.

Der schnelle Durchlauf

Kurz im Schnelldurchlauf betrachtet startet die LP mit „Kraft“. Wie der Name verspricht gibt der Song eine Menge Schwung für den Einstieg. Der wird dann direkt mitgenommen in die bereits angesprochenen musikalischen Exkurse, um mit „WTF“ einen durchaus gelungenen zu nennen. Auf Position Nummer 5 folgt dann ein Stopp bei einem der Highlights des Albums „Dein Zuhause“, in dem ein Bulgarischer Frauenchor zum Einsatz kommt. Fast unmittelbar gefolgt von „Halt Dich fest an mir“, welches einen mit großartigem Gitarrenthema von der ersten Sekunde an fesselt und dessen Refrain einen auch nicht so einfach loslässt. Danach geht es auf die letzte Etappe, welche ihr fulminantes Ende mit dem letzten Track „Ich gehöre Dir nicht“ findet. Eine bewegende Geschichte, die großartig und kraftvoll musikalisch interpretiert wurde. Dazwischen gibt es auch noch einiges zu entdecken, was ein mehrmaliges Durchhören der Platte zu einem absoluten Muss macht.

Ohne Frage wird auf „BLŪTEN“ bei den 8Kids jede Menge Neues ausprobiert und eingesetzt, um einen deutlichen Unterschied zu machen – nicht nur zum Genre an sich sondern auch zu dem, was bisher war. Selten eine so treffende Promo Albumankündigung gelesen wie „Post Hardcore has never been so poppy. Pop Music has never been so hard.“ Es erwartet Euch ein tolles und abwechslungsreiches Post Hardpop Album, also nehmt Euch die Zeit und hört mal rein.

Video: 8Kids – Kraft

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hier erhältlich
8Kids - Bluten (Albumcover)8Kids – Blüten
Release: 23. August 2019
Label: Napalm Records