Bad Religion präsentieren neue Version von „Faith Alone“

Bad Religion News
Foto: Alice Baxley

Die Punkrock-Legenden Bad Religion haben eine neu interpretierte Version ihres Hits „Faith Alone“ veröffentlicht. Der kommt unter dem Titel „Faith Alone 2020“ mit einem besonderen Orchester-Arrangement daher, das die nach wie vor relevanten Lyrics hervorhebt. Sänger Greg Graffin erklärt:

“I have always written songs on piano. Some of our earliest songs were written on my mom’s piano. I’ve been home a lot and so I started recording a bunch of our songs that way. Brett (Gurewitz) thought ‘Faith Alone’ was particularly relevant for this moment. For me, it exemplifies what’s special about the band, which is that we write songs that go to the spiritual and intellectual aspects of human existence.”

Während das Original von „Faith Alone“ als treibender Punk-Track auf dem Album „Against The Grain“ (1990) erschien, beginnt die Neuinterpretation mit dem Gesang Graffins, begleitet von einem akustischen Klavier. Die ruhigere Neuinterpretation lässt der Botschaft weiteren Raum und dient mehr als Untermalung.

Aufgenommen würde über die Ferne. Die ersten Gesangs- und Klavier-Spuren von Graffin wurden von Brett Guretwitz mit zusätzlichen Instrumentals und Gitarre ergänzt. Die Streicher stammen von Stevie Blacke (Beck, Lady Gaga, Garbage) und das Schlagzeug von Bad Religion-Schlagzeuger Jamie Miller. Produktion und Mix übernahm Carlos de la Garza. Gurewitz erzählt:

“I think the message of ‘Faith Alone’ really resonates with everything that’s happening right now. Racial injustice, Trump, the COVID pandemic, the rejection of science, none of these things can be solved by burying our heads in the sand. We’ve always believed problems can be solved through reason and action, not faith and prayer. It’s what we’ve been writing about since the band started.”

Video: Bad Religion – Faith Alone 2020

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden