Beans On Toast mit neuem Album „A Bird In A Hand“

Beans On Toast Alexa A Bird in the Hand
Foto: Pressefreigabe / Oktober Promotion

Mit großen Schritten nähern wir uns dem 30. November und in alter Tradition veröffentlicht Beans On Toast auch 2018 an diesem Tag ein Album. Dieses Mal gibt es mit der zehnten Veröffentlichung ein besonderes Jubiläum. Die neue Platte „A Bird in a Hand“ entstand mit Ben Lovett von Mumford & Sons, der vor zehn Jahren Beans erstes Album produzierte. Mumford & Sons begannen grad in Paul Epworths legendären The Church Studios die Arbeiten an ihrem nächsten Album „Delta“. Das Studio hat eine umfangreiche Geschichte, denn Bob Dylan, Radiohead und Adele nahmen beispielsweise hier auf und es beherbergt einige der besten Mikrofone und Aufnahmegeräte der Welt. Während der freien Tage oder zwischen Mumfords eigenen Sessions schlichen sich Beans und Ben ins Studio und nahmen „A Bird in the Hand“, Beans‘ bisher anspruchsvollstes Album, auf.

„A Bird in the Hand“ feiert die Liebe, das Leben, die Familie und die Welt

„A Bird in the Hand“ feiert die Liebe, das Leben, die Familie und die Welt, in der wir leben. Geschrieben und gesungen von einem beständigen und zuverlässigen, modernen Troubadour, der keine Angst hat, seine Meinung zu sagen und immer auf Tournee ist.

Video: Beans on Toast – Alexa

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden