Black As Chalk und Imperial Tunfisch in Hannover

    Black As Chalk am 29.09.2018 im Lux Club in Hannover
    Foto: Annika Schmidt

    Die Indie/Alternative Rocker Black As Chalk laden zu ihrer Albumrelease Tour/Party ins LUX ein. „Ouro“ erschien im September dieses Jahres. Mit dabei haben sie Imperial Tunfisch: Psychedelischer Indie Rock aus Belgien.

     

    Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

    Inhalt laden

    Eine ganz besondere Releaseparty

    Der Abend startet pünktlich um 20.00 Uhr mit Imperial Tunfisch. Die Jungs aus Belgien verstehen es, eine wunderbare Mischung aus ruhigen, psychedelischen Momenten und starken Bass- und Drumklängen zu schaffen. Das Set beginnen sie mit dem Song „Monster“ der gleich sofort in den Bann zieht. Ein Höhepunkt ist definitiv der Song “Intro”. Anders als der Name erahnen lässt spielt das Quartett den Song nicht zu Beginn, sondern zum Schluss. Der Song baut sich langsam auf und gipfelt in einem Schlagzeug-“Solo”, bei dem kurzerhand Bassist und Gitarrist die Sticks mit in die Hand nehmen und zu Dritt dem Song einen krönenden Abschluss verleihen.

    „Ihr wart doch schon mal auf einem Konzert, oder?“

    Um 21.00 Uhr beginnt dann die eigentliche Releaseparty. Der Raum vor der Bühne ist noch relativ leer, doch das hält die anwesenden Fans nicht davon ab, ihre Band vom ersten Song an mächtig zu feiern. Mit “vielen vielen Dank und Hallo Hannover! Wir sind Black As Chalk und das ist “So What””, leitet Sänger Julian Schima den Opener des Abends ein. Die schon langjährigen Fans freuen sich zunächst über die “alten Klassiker die nicht mehr so leicht von den Fingern gehen”.

    Im Laufe des Abends wird sich zeigen, dass Imperial Tunfisch nicht nur eine gute Supportband ist, sondern auch noch tatkräftig die Herren Black As Chalk unterstützt. Zunächst werden sie jedoch erstmal dafür gelobt, dass sie immer so gut das Bier heranbringen. “Deswegen nehmen wir Euch auch mit auf Tour!” Der Bereich vor der Bühne ist immer noch etwas leer. Also versucht Julian dem entgegenzuwirken: “Der nächste Song ist von unserer neuen Scheibe und die wollen wir heute mit Euch feiern. Ihr kennt das Spiel: Kommt doch alle mal etwas näher, Ihr wart doch schon mal auf einem Konzert, oder?”

    “Kann jemand Gitarre spielen und stimmen? Wir suchen noch einen Gitarristen”

    Gefeiert wird die neue Scheibe auf jeden Fall ordentlich, auch wenn die Hütte heute nicht voll ist. Das Publikum lässt sich jedenfalls nicht davon abhalten das Tanzbein zu schwingen.
    Allerdings verläuft der Abend für Sänger und im Laufe des Abends immer mehr Gitarrenzerstörer Julian nicht ganz rund. Erst reißt eine Saite, die dann vom Imperial Tunfisch Sänger eben mal neu aufgezogen wird und dann klappt das Stimmen irgendwie auch nicht so richtig. Sympathisch wird das Ganze allerdings überquatscht und alle haben definitiv ihren Spaß daran.

    “Ich muss mal eben rechnen wie viele Platten wir heute verkaufen müssen, damit es für eine neue Gitarre reicht. Ach, dann gehen die Kinder Weihnachten halt leer aus.” Vom Bandkollegen hagelt es auch etwas Spott: “Willst Du lieber Bass spielen? Der hat nur vier Saiten”. Oder: “Kann jemand von Euch vielleicht Gitarre spielen und sogar stimmen? Wir suchen nämlich gerade noch einen neuen Gitarristen” Julian gibt noch Expertentipps für zukünftige Gitarrenspieler: “Solltet Ihr mal Gitarre spielen wollen: Achtet bei Liveshows immer darauf, dass dieses Kabel durch die Trageschlaufe gezogen wird. Wenn man das nicht macht und dann drauf tritt… alles kaputt. Und dann steht man da und kann nicht stimmen”.

    “Warum ist das eigentlich immer so schön bei Euch hier in Hannover?”

    Mit “Drunken Boy” wird der “Akkordeon-Teil” des Abends eingeläutet und schafft nochmal einen ruhigeren, schönen Moment. Durch diverse Stimmpausen dauert der heutige Abend insgesamt etwas länger. Zwanzig Songs bekommt das Publikum heute zu hören, bevor die ganz besondere Releaseparty um 22.30 Uhr nicht ohne ein Dankeschön an das Publikum endet: “Es macht tatsächlich sehr viel Spaß mit Euch. Vielen Dank fürs Kommen, Applaus für Euch!”

    Black As Chalk

    Imperial Tunfisch