Bouncing Souls – Crucial Moments

Bist Du hier gelandet, weil Du Lust auf eine gute Party zu klassischen The Bouncing Souls Klängen hast? Ja? Dann hast Du alles richtig gemacht und solltest schleunigst die neue EP „Crucial Moments“ der US-Amerikaner auf die Ohren bekommen. Die Band aus New Jersey veröffentlicht insgesamt sechs klassische ‚Souls Songs via Rise Records und startet damit in die Feierlichkeiten zu ihrem 30-jährigen Bestehen.

„Auch wenn wir hier nicht über die zweite „How I Spent My Summer Vacation“ reden, reden wir über ein Album, das emotional verdammt wertvoll ist und vielleicht in sechs Songs die wichtigsten Meilensteine und Eigenschaften der Souls verkörpert.“

30 Jahre The Bouncing Souls – Happy Punkrock

Holy Macaroni – 30 Jahre Punkrock! Die Souls sind in der Szene zu einer Legende geworden: Wie oft lag man sich zu den Klassikern „Hopeless Romantic“, „True Believers“ oder der so geliebten „Maniacal Laughter“ mehr oder weniger betrunken in den Armen, um zumindest den Refrain schräg und noch schräger durch einst kleine Läden, die noch halbe Kneipen waren und mittlerweile große Hallen sind, zu grölen. Der Sound der Band aus New Jersey hat sich in all der Zeit nicht so wirklich verändert und das Line Up auch nur sehr bedingt. Dementsprechend ist es nicht verwunderlich, dass die sechs Songs dazu dienen, Résumé über bedeutsame Momente zu ziehen oder neue zu generieren. So startet der Opener und titelgebende Song „Crucial Moments“ mit den Zeilen „We came together to honor an old friend. Let’s talk about music. Good times and those moments in between“ und beschreibt damit wohl ein seit 30 Jahren bestehendes Ritual der Souls.

„1989“ ist wesentlich rougher und beschreibt die musikalischen Anfänge der Band. So rotzig wie Street Punks klingen können, die der Pubertät längst entkommen sind, zeigen die Musiker in nicht einmal eineinhalb Minuten ihre nach wie vor ungebrochene street credibility. „Favourite Everything“ hat seinen Namen im wahrsten Sinne des Wortes mehr als verdient und wird vielleicht die neue Hymne. Die eingängige Hookline des Midtempotracks wickelt seine Zuhörerschaft schnell um den zuckersüßen Chorus Finger und verzaubert jede Zelle verdammt schockverliebt. Abgegeben wir an „New New“, das sich hörbar steigert, an seinem Höhepunkt aber ein wahres Feuerwerk von Bewusstsein und Aufbruch generiert.

Musikalisch fest verwurzelt klangen die ‚Souls noch nie so authentisch

Faszinierend ist der Wiedererkennungswert der Stimme Greg Attonitos. Wer die Souls bereits live erleben durfte, hat somit nicht nur schnell die Stimme des Frontmanns im Ohr, sondern auch sein typisches Bewegungsbild vor Augen. Man könnte nun sagen, dass der Sound der Musiker melodischer und cleaner geworden ist und kann das gleichermaßen nicht so dramatisch bei einer Band finden, die neben NOFX oder den Descendents ihre Definition von melodischem Punkrock auf die Straßen brachte und so für Bands wie The Menzingers oder The Flatliners den Weg ebnete. Apropos, mit dem Closer „Home“ werden die Bouncing Souls einen Song veröffentlichen, der mehr als gut auf die Alben benannter Bands gepasst hätte und eben jene These irgendwie beweist.

Auch wenn ich mich noch gute daran erinnern kann, dass ich zeitweise eine eher komplizierte Beziehung zu den Bouncing Souls hatte, zeigt gerade diese EP deutlich, wie fest verankert die Band in ihren Wurzeln ist und wie charakterstark der Sound der Band aus New Brunswick ist. Die Bouncing Souls begleiten mich mein halbes Leben und auch wenn wir hier nicht über die zweite „How I Spent My Summer Vacation“ reden, reden wir über ein Album, das sowohl in die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft blickt, das emotional verdammt wertvoll ist und das vielleicht über die sechs Songs die wichtigsten Meilensteine und Eigenschaften der Souls verkörpert. „Crucial Moments“ ist eine verdammt authentische EP, die vermutlich wenig Erstsemester ziehen wird, aber bei jedem langjährigen Begleiter dieser Band im Plattenregal stehen muss.

Video: The Bouncing Souls – Crucial Moments

Hier erhältlich
Bouncing-Souls-Crucial-Moments-EPThe Bouncing Souls – Crucial Moments
Release: 15. März 2019
Label: Rise Records

Was sagst Du dazu?

Überblick der Rezensionen
Bewertung