Clutch – Weathermaker Vault Series Vol.1

„Weathermaker Vault Series Vol.1“ von Clutch fasst die seit Mitte 2019 veröffentlichten Singles der Band, bestehend aus Coverversionen und neu aufgenommenen Klassikern aus dem eigenen Katalog, zusammen und bietet damit eine recht nette Sammlung für Fans der Band. Erschienen ist die Compilation auf dem eigenen Label Weathermaker Music – RTD.

„“Weathermaker Vault Series Vol.1″ ist vor allem eines: Fanservice. Langjährige Anhänger der Band freuen sich über die Möglichkeit die schönen Versionen beliebter Klassiker und Cover nun auf einer Scheibe vereint zu haben.“

Coverversionen und namhafte Unterstützung

Die zehn Track starke Scheibe beginnt stark mit einer neu aufgenommenen Version des Songs „Passive Restraint“ der gleichnamigen EP von 1992. Wie schon einige Male live unterstützt auch auf „Weathermaker Vault Series Vol.1“ der Lamb Of God-Sänger Randy Blythe die Band. Für Fans definitiv eine sehr nette Version eines alten Klassikers, der aufgrund seines Alters wohl vielen Anhängern der Band weniger geläufig sein könnte als das darauffolgende „Electric Worry“, das 2007 auf „From Beale Street To Oblivion“ sein Debüt feierte.

Schön bluesig wird es dann mit „Run, John Barleycorn, Run“, das auf einer 7Inch Split mit Lionize erschien. Definitiv eines der Highlights der Scheibe, da der Song eine kleine Rarität ist und alles vereint, was man an Clutch so liebt: den staubtrockenen Rock, die Blues-Licks, den kratzigen Gesang und den perfekten Stoner-Sound.

CCR und Willie Dixon

Mit „Evil“ von Willie Dixon und „Fortunate Son“ von Creedance Clearwater Revival folgen zwei großartig umgesetzte Cover, die immer wieder Spaß machen. Vor allem „Fortunate Son“ ist mit der neuen Mischung aus Stoner-Rock und Ohrwurmqualität eine kleine Perle unter den zusammengetragenen Songs der Platte.

Richtig interessant wird es dann beim spanischen Covers zu „Algo Ha Combiado“, im Original von Norberto Napolitano. Abwechslung bietet die „Weathermaker Vault Series Vol.1“ also definitiv.

Gewohntere Klänge gibt es dann mit „Spacegrass“ des legendären Selftitelt-Albums der Band. Eine sehr nette Version, die sicherlich einige Fans glücklich machen wird. Das ZZ Top Cover „Precious And Grace“ ist dann ebenfalls gewohnte Kost. Die Platte schließt mit neu aufgenommenen Version von „Smoke Banshee“ und „Willie Nelson“.

Fanservice

„Weathermaker Vault Series Vol.1“ ist vor allem eines: Fanservice. Langjährige Anhänger der Band freuen sich über die Möglichkeit die schönen Versionen beliebter Klassiker und Cover nun auf einer Scheibe vereint zu haben. Dabei wirkt die Platte überraschend wie aus einem Guss, aber das liegt auch daran, dass Clutch nie zu weit vom eigenen Stil entfernt gecovert haben. Hier wäre etwas mehr Experimentierfreude interessant gewesen. Aber zu meckern gibt es eigentlich wenig, denn die Songs zünden alle und der Release ist eine Runde Sache. Besonders das CCR Cover hört man immer wieder gerne.

Clutch – Passive Restraints (ft. Randy Blythe)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hier erhältlich
Clutch - Weathermaker Vault Series vol. 1 AlbumcoverClutch – The Weathermaker Vault Series Vol.1
Release: 27. November 2020
Label: Weathermaker Music
Amazon Partnerprogramm Alben CD hier erhältlich