Corey Taylor gründet wohltätige Stiftung

Corey Taylor News
Foto: Ashley Osborne

Corey Taylor, der Frontmann der Bands Slipknot und Stone Sour, hat eine wohltätige Stiftung zur Unterstützung PTBS-Erkrankter geründet. PTBS steht für Post-traumatische Belastungsstörung und ist oft die Folge besonders belastender Erlebnisse und Traumata. Die „Taylor-Foundation“ soll vor allem Kriegsveteranen und Notfallpersonal helfen, die an den psychischen Folgen ihrer Einsätze leiden.

Die eingegangenen Spenden sollen eine direkte finanzielle Unterstützung der Erkrankten darstellen. Hierfür arbeitet die Taylor-Foundation mit lokalen Organisationen zusammen, die aktive Hilfe auf diesem Gebiet leisten.

Zusätzlich bietet Taylor all jenen denen die Aussicht auf eine gute Tat nicht ausreicht einen Anreiz Teil des Projekts zu werden. Unter allen Spendern wird ein Flug nach London für zwei Personen, inklusive Hotelübernachtung und VIP-Tickets für die Show seiner Solo-Tour am 17. Oktober verlost. Für eine Spende ab 50 Dollar erhalten alle Spender:innen zudem ein handsigniertes Poster.

Die Spendenaktion läuft vom 12. Mai bis zum 10. August.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden