Counterparts präsentieren das Video „Paradise and Plague“

Counterparts 2019
Foto: Wyatt Clough

„Paradise And Plague“ ist die dritte Single aus dem kommenden Counterparts Album „Nothing Left To Love“. Das Album beschäftigt sich mit vielen der Themen, die Sänger Brendan Murphy in der Vergangenheit beschäftigten: die Dunkelheit des Lebens, selbstzerstörerische Tendenzen und die Selbstgeißelung, die sie hervorrufen. „Nothing Left To Love“ erscheint am 01. November auf Pure Noise Records.

Produziert von Will Putney (Every Time I Die, The Acacia Strain), zeigt „Nothing Left To Love“ wie die Band ihren einzigartig fesselnden Sound vorantreibt, ohne ihre musikalische DNA zu verlieren. Diesmal schreibt Murphy nicht nur über das Endergebnis, sondern auch darüber, dass er mehr denn je bereit ist, einen Teil der Schuld auf sich zu nehmen. Es ist einfach, mit dem Finger auf andere zu zeigen, weil sie uns Schaden zugefügt haben; es ist viel schwieriger zu akzeptieren, dass der Ursprung am anderen Ende der Hand liegen kann:

„Meine Sichtweise (auf das, was in meinem Leben passiert ist) hat sich in nur wenigen Jahren so sehr verändert“, sagt Brenan Murphy. „Es ist schrecklich hier zu sein, aber einige meiner kreativsten Inhalte entstanden aus meiner Bereitschaft, Dinge laut zu gestehen“.

Video: Counterparts – Paradise and Plague

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Tracklist

01.Love Me
02.Wings of Nightmares
03.Paradise and Plague
04.The Hands That Used To Hold Me
05.Separate Wounds
06.Your Own Knife
07.Cherished
08.Imprints
09.Ocean of Another
10.Nothing Left To Love