Divided Heaven kündigt mit der Single „Burn Me“ sein neues Album an

Divided Heaven
Foto: Divided Heaven /Facebook

Das neue Divided Heaven-Album Oblivion erscheint am 4. Februar auf A-F Records (US) und Gunner Records (EU) und enthält laut eigener Aussage „eine Prise Schrägheit, eine Prise Satanismus und eine kräftige Dosis Sex und Politik“. Den ersten Vorgeschmack gibt es seit vergangenem Freitag mit der Auskopplung „Burn Me“.

Jeff Berman, der Kopf hinter Divided Heaven, schreibt über „Burn Me“, dass der Song ein Schlag gegen die selbstverherrlichenden Internet-Trolle sein soll und darauf abzielt, dem nur allzu weit verbreiteten Kulturpessimismus und Zynismus den rohesten und bösartigsten Song entgegenzusetzen, den er je veröffentlicht habe:

Es ist nicht immer einfach, seine Kunst öffentlich zur Schau zu stellen und sich der Kritik und dem Mobbing auszusetzen (ich habe meinen Teil dazu beigetragen und noch mehr). Also ist „Burn Me“ eine Hommage an die Künstler, die die Grenzen ihres Genres überschreiten, ins Androgyne abtauchen, sich im Schmutzigen ergehen, und das alles im Angesicht bissiger Kommentare in den Sozialen Meiden.Jeff Berman

Produziert wurde der Song von Charlie Stavish. Am Schlagzeug ist Nic Morreale und am Bass Lucas Rinz zu hören.

Stream: Divided Heaven – Burn Me

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden