Donots – Heut ist ein guter Tag

28 Jahre Donots? ACHTUNDZWANZIG! Damit ist die Band vermutlich älter als manche Leute bei ihnen vor der Bühne. Und seit mittlerweile schon sieben Jahren gibt es die Donots 2.0 mit deutschen Texten – nach “Karacho” und “Lauter als Bomben” nun das dritte Album auf deutsch – “Heut ist ein guter Tag”.

Es bleibt das Gefühl, dass die Welt zwar beschissen ist, aber dass sie das nicht sein muss und dass wir gemeinsam daran arbeiten können.Archi

Das Album beginnt mit der sanften Kinderstimme von Gitarrist Guidos Tochter, die verkündet “Das ist der Weltuntergang” – wenn wir so fröhlich zugrunde gehen, dann mal los! Allein dieser kleine Kunstgriff macht schon klar, wohin es geht: Dem Abgrund entgegen, aber mit einem breiten Grinsen, gestrecktem Mittelfinger und einer “Jetzt erst recht”-Attitüde. Schon im Sommer 2022 kündigten die Donots ihr Album “Heut ist ein guter Tag” vor 90.000 Menschen beim Kick-Off des Rock am Ring Festivals an. Und das war es, ein guter Tag – denn die Donots rund um die Brüder Ingo und Guido Knollmann und Live-Musik waren nach quälenden Jahren der Auszeit zurück. “Auf sie mit Gebrüll” heißt der zweite Song und auch der zeigt ganz klar, was die Stunde geschlagen hat. Es geht nur nach vorne und das lautstark und mit Vollgas.

Der ganz besondere Donots-Charme

15 Songs mit positiver Grundstimmung, aber ohne aufgesetzte und zahnlose Happy-Sunshine-Brille, sondern in typischer Donots-Manier mit Ecken und Kanten, ihrem einzigartigen Humor und ganz besonderem Charme. Das beweist schon der nächste Song “Augen sehen”, auf dem Guido seine Reibeisenstimme mal zuhause lässt und fast schon emotional sentimental wird. Wenn Ingo dann in “9 Leben” singt, dass sie “im Dunkeln sehen”, dann ist es mehr als nur eine Metapher, es ist das Donots-Lebensgefühl auch in schwärzester Stunde etwas positives zu sehen, die Augen nicht zu verschließen und nicht zu verzweifeln. Die Donots verneigen sich dabei sowohl vor ihrem eigenen bisherigen Schaffen, als auch vor ihren Vorbildern von Punk, Hardcore, Stadionrock und Indie – das ganze mit einer gigantischen Portion Selbstironie. An den Reglern saß wie auch schon bei “Lauter als Bomben” wieder Kurt Ebelhäuser, der auch für Bands wie Pascow, KMPFSPRT und Adam Angst der “Haus und Hof”-Produzent ist.

Raus auf die Straße

Musikalisch wirkt das Ganze so “nah” wie keines der bisherigen Alben der fünf Ibbenbürener – es fängt die Energie ein, konserviert sie und bläst sie über die Boxen zurück in die Wohnzimmer der Republik. Man kann sich die großartigen Chöre wie beim Song “Längst noch nicht vorbei” schon lebhaft live auf den Festivals und Clubshows vorstellen und tut sich schwer still sitzen zu bleiben und nicht zumindest raus auf die Straße zu stürmen und die aufgestaute Energie in die Welt zu tragen. Am Ende des Albums bleibt das Gefühl, dass die Welt zwar beschissen ist, aber dass sie das nicht sein muss und dass wir gemeinsam daran arbeiten können, sie (wieder) etwas besser zu machen und sei es nur für ein paar Stunden bei einem Konzert, im eigenen Freundeskreis oder einfach bei alltäglichen Begegnungen.

Deutschsprachiges Punkrock-Album des Jahres?

Es wird sehr schwer für die deutschsprachige Sportgitarren-Fraktion “Heut ist ein guter Tag” als Album des Jahres gefährlich zu werden – da wage ich mich schon am Anfang des Jahres festzulegen. Donots-Fans werden das Album lieben und alle anderen sollten der Band auf dem Höhepunkt ihres Schaffens (mal wieder) eine Chance geben. Es lohnt sich.

Video: Donots – Auf sie mit Gebrüll

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden