Fake Names veröffentlichen den Titelsong ihres kommenden Albums

Foto: Danny Clinch

Fake Names präsentieren mit „Expendables“ den Titelsong ihres gleichnamigen kommenden Albums. Zuvor gab es Ende letzten Jahres bereits die Single „Delete Myself“ zu hören.

Dieser Song hat so viel von einem klassischen Michael Hampton, dass ich jedes Mal lache, wenn ich ihn spiele. Er ist einfach so eingängig und hat diesen mitreißenden Refrain, der mich auch jetzt noch begeistert, obwohl ich ihn schon 175 Mal gehört habe.Brian Baker

Das neue Album erscheint am 3. März via Epitaph und wurde von Adam „Atom“ Greenspan (IDLES, Yeah Yeah Yeahs) produziert. Der Sound ist überraschend sauber für die Hardcore-Punk-Veteranen und auch Pop-Einflüsse lassen sich deutlich erkennen.

Fake Names besteht aus den Mitgliedern Brian Baker (Minor Threat, Bad Religion, Dag Nasty), Michael Hampton (S.O.A., Embrace), Dennis Lyxzén (Refused, INVSN, The [International] Noise Conspiracy), Johnny Temple (Girls Against Boys, Soulside) und Brendan Canty (Fugazi, Rites of Spring).

Stream: Fake Names – Expendables

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fake Names kündigen neues Album an