Fallbrawl – Darkness

Düstere Zeiten stehen bevor: Fallbrawl stehen kurz vor dem Release ihrer mittlerweile fünften Langspielplatte „Darkness„. Bewegte sich die Band zu Zeiten der „Cold World“ aus dem Jahre 2008 noch in reinen Beatdown Hardcore Gefilden, entwickelte sich der Stil der Band im Laufe der Jahre stetig weiter. Heute überwiegen die Metalparts, aber geblieben sind die kompromisslosen harten Moshparts, die alle von Fallbrawl gewöhnt sind. Seit der Split CD „No Winners Just Surviors“ gemeinsam mit Reduction und Brothers In Crime aus dem Jahr 2005 findet sich die Band in den Playlisten der HC Kids von Anfang 2000.

Die Songs sorgen für ein ordentliches Unbehagen

„Darkness“ kommt mit zehn Songs und einer Gesamtspiellänge von guten 34 Minuten. Wie bereits erwähnt macht die Platte einen sehr düsteren Eindruck, die vielen Metalparts und die tiefen Growls von Sänger Andre sorgen für ordentliches Unbehagen. Die Produktion ist wie gewohnt auf den Punkt.

Natürlich ist es heute deutlich einfacher mit den technischen Hilfsmitteln eine dicke Produktion abzuliefern. Dennoch ist es nicht selbstverständlich – Qualität kostet eben und nicht alle Bands haben die Mittel ihre Releases auf ein solches Level zu heben. Anspieltipps für unentschlossene sind „Snakes“, „Pressure“ und „Helldogs“. Generell ist die ganze Scheibe aber natürlich eine gute Investition.

Metal und Beatdownparts – das funktioniert!

Fallbrawl zeigen auf „Darkness“ eine weitere Steigerung ihrer Fähigkeiten und zeigen ebenfalls, dass Beatdownparts und Metal immer noch hervorragend funktionieren. Aktuell sind Fallbrawl mit Lionheart, Deez Nuts, Obey The Brave und Kublai Khan unterwegs. Am 17. November macht das Package halt in der schönsten Stadt der Welt. Sichert Euch noch ein Ticket und gebt Euch die neuen Songs live!

Video: Fallbrawl – Darkness

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hier erhältlich
Fallbrawl - Darkness AlbumcoverFallbrawl – Darkness
Release: 08. November 2019
Label: BDHW Records