Heaven Shall Burn mit neunten Album im Frühjahr

Heaven Shall Burn
Foto: Heaven Shall Burn

Nachdem sich Heaven Shall Burn bereits im Sommer mit Einblicken in Ihrer Studioarbeit aus der 2018 angekündigten Pause gemeldet hatten, wird es nun konkreter. In einem Interview mit den Kollegen vom Veto Magazin spricht der Bassist Maik Weichert über das neunte Album der Band. Er berichtet, dass das neue Album im kommenden Frühjahr erscheinen soll.

„Es war die erste längere Pause und deshalb sind wir extra heiß darauf, bald wieder auf der Bühne zu stehen.“

Außerdem kündigt er an, dass es einen Song über Lehrkräfte in Afrika geben soll und die Gefahren, die durch die Terrororganisation Boko Haram entsteht: „Die machen dort einen wahnsinnig respektvollen Job, riskieren jeden Tag wieder ihr Leben, wenn sie zur Schule gehen. Über solche Menschen was zu schreiben, bewegt mich dann schon sehr“, erzählt er Veto. Auch ein endgültiges Band-Aus verneint Weichert und bestärkt, dass man nicht ans Aufhören denke. Die zweijährige Pause sein nun bald zu Ende und man plane an Bühnenbildern und Konzertterminen: „Es war die erste längere Pause und deshalb sind wir extra heiß darauf, bald wieder auf der Bühne zu stehen.“

Im Juni ist die Band aus dem thüringischen Saalfeld für das Schwesternfestival Rock am Ring und Rock im Park bestätigt. Tickets sichert Ihr Euch hier: Rock am Ring & Rock im Park

Video: Heaven Shall Burn – Corium

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden