Laut Studie: Ungläubige hören eher Metal

Metalkonzert zum Artikel Finnland sucht seine Metalhauptstadt

Eine aktuellen Studie will jetzt belegen, dass Ungläubige eher Rock, Heavy Metal und Alternative Rock hören, Christen und regelmäßige Kirchengänger diese Genres allerdings eher meiden. So haben 49 % der Kirchengängern regelmäßig klassische Konzerte und Opern besucht, von den nicht-Kirchengängern immerhin 29 %. Durchgeführt wurde die Studie vom Soziologen Haydn Aarons, der diese auf seiner Website The Conversation veröffentlichte.

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von giphy.com zu laden.

Inhalt laden

Dieses Ergebnis soll aber laut Aarons nicht dazu anregen, Musikgeschmack und moralische Vorstellungen zu vermischen: „Jazz, Rock, Heavy Metal und Blues wurden schon oft für ihr Potenzial, besondere Leidenschaften anzustacheln dämonisiert (wortwörtlich als „die Musik des Teufels“). Diese Stilrichtungen wurden letztlich von religiösen Gruppen selbst in Besitz genommen, doch meine Nachforschungen legen nahe, dass ein Unbehagen bezüglich ihren weltlichen Erscheinungen bleibt“, heißt es.

Lest hier die ganze Studie