Limbs kündigen die EP „Coma Year“ mit Visualizer zu „Slow Burn“ an

LIMBS
Foto: Pressefreigabe

Die US-amerikanischen Post-Hardcore-Aufsteiger Limbs werden ihre neue EP „Coma Year“ am 24. Juni via UNFD veröffentlichen.

Heute hat die Band den Visualizer für „Slow Burn“ veröffentlicht, ein zutiefst persönliches Stück, das sich mit den Problemen einer Panikstörung und Angstzuständen auseinandersetzt und aufzeigen möchte, wie man mit Stärke und Hoffnung daraus hervorgehen kann.

‚Slow Burn‘ ist ein persönlicher Bericht über den Umgang mit Angstzuständen und Panikstörungen. Er schildert den inneren Kampf gegen alle Stadien einer Panikattacke und die seelischen Qualen, die sich daraus ergeben. In dem Moment, in dem eine Attacke ihren Höhepunkt erreicht, fühlt es sich an, als würde mein Herz stehen bleiben; als hätte ich keine Kontrolle über die Ereignisse, die sich abspielen. Angefangen bei einem rasenden Puls bis hin zu Sehstörungen und Angstschweiß – es scheint unmöglich, dass ich jemals wieder auf die Beine komme. Doch letztendlich finde ich immer einen Weg, mich aus der Situation zu befreien und irgendwie die Kraft zu finden, weiterzumachen. Aber diese Kraft ist so schnell vergessen, sobald die nächste Attacke auftritt.Austin McAuley

Der Song stürmt mit Post-Hardcore-Melodien und unerbittlichem Gitarrenriffing vorwärts und steigert sich bis zu einem epischen Breakdown nach etwas mehr als zwei Minuten. Ein wahrhaft reinigendes und kathartisches Klangerlebnis.

Video: Limbs – Slow Burn

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden