Masked Intruder – III

Masked Intruder sind zurück und zwar mit ihrem dritten Album, was passenderweise „III“ heißt. Die maskierten Punkrocker Intruder Blue, Intruder Green, Intruder Yellow und Intruder Red haben sich für die neue Platte Unterstützung in Form des Produzenten-Duos Roger Lima (Bassist von Less Than Jake) und Mike Kennerty (Gitarrist von The All-American Rejects) geholt und die fünfzehn brandneue Songs im sonnigen Gainesville, Florida aufgenommen. Eine willkommene Abwechslung also zu ihren unzähligen gemeinsamen Gefängnisaufenthalten – dass im Zuge der Aufnahmen jedoch der MTV Video Music Award von Kennerty abhanden gekommen ist, stehe selbstverständlich in keinem Zusammenhang mit der Band, so Sänger Intruder Blue.

„Nie haben Masked Intruder so viel musikalische Tiefe und so viel Talent gezeigt.“

Masked Intruder auf unaufhaltsamer Diebestour

Mit „III“ ist der Vierer aus Madison, Wisconsin wie gewohnt auf Diebestour – ob nun nach Herzen oder Geldbörsen, das ist fast egal. Sie gehen den Weg, den sie sich selbst mit den beiden vorherigen Alben geebnet haben unbeirrt weiter – dabei kann sie auch der ihnen zugewiesene Gesetzeshüter und witzige Sidekick Officer Bradford nicht stoppen. Klar ist, dass sie auch musikalisch klauen, was das Zeug hält. Alles was sie machen, haben Bands wie die Ramones schon Jahrzehnte vor ihnen gemacht – doch was Masked Intruder ausmacht ist die hohe Experimentier- und Kombinationsfreude mit der sie an „III“ herangehen: Klassischer Punkrock trifft auf amerikanischen 80s-Pop mit Handclaps oder Duwapp- und Oho-Chören.

Das Albumcover im Stile einer Oldschool-VHS-Kassette hält also, was es verspricht. Bestes Beispiel sind Hymnen wie „Please Come Back“, welches alle erwähnten Punkte miteinander vereint und mit einer fetten Stadion-Gitarrenriff verbindet. In „Stay With Me Tonight“ hingegen verbinden sie Elemente, wie sie Thin Lizzy verwenden würden mit cheesy Weezer-Attitüde. Wer also davon ausgeht, dass das Konzept hinter der Band irgendwann ausgelutscht ist, wird hier eines besseren belehrt. Nie haben Masked Intruder so viel musikalische Tiefe und so viel Talent gezeigt.

Werden sie es jemals schaffen, die große Liebe zu finden?

Textlich bleiben Blau, Grün, Gelb und Rot sich treu: Es geht um Liebe und Banküberfälle oder im Falle des Songs „Just So You Know“ um beides. Sie beschreiben sich als creepy Liebhaber auf der Suche nach Anschluss, die sich immer wieder mit schwierigen Situation und Herzschmerz rumschlagen müssen. Ohne spoilern zu wollen, am Ende der Platte befinden sich Masked Intruder wieder in Gefangenschaft und es bleibt die Frage, ob sie es schaffen erneut zu entkommen und endlich ihre wahre Liebe finden werden. Wir werden es sehen. Bis dahin viel Spaß mit „III“ – einer der besten Pop-Punk-Veröffentlichungen des Jahres.

Video: Masked Intruder – All Of My Love

Hier erhältlich
Masked Intruder Album Cover Review “III”Masked Intruder – III
Release: 01. März 2019
Label: Pure Noise Records

Was sagst Du dazu?