Mike Shinoda gedenkt Chester Bennington auf dem Reading Festival

Mike Shinoda
Foto: Frank Maddocks

Im Juli dieses Jahres jährte sich der Todestag von Linkin Park-Frontmann Chester Bennington zum ersten Mal. Bennington beging am 20. Juli 2017 Selbstmord (News). Sein Bandkollege und Freund Mike Shinoda hat Anfang des Jahres seine Solo-EP „Post Traumatic“ veröffentlicht, auf dem er den Tod seines Freundes verarbeitet. In Deutschland schaffte es die Platte auf Platz 2 der offiziellen deutschen Albumcharts. Auf dem Reading Festival gedachte er Bennington mit dem Linkin Park Song „In The End“, den er auf Klavier spielte und sich an das Publikum richtete: „Ich möchte, dass Ihr so laut singt, dass Chester Euch hören kann. Kriegt Ihr das hin?“

Später unterstützte Shinoda Sum 41 bei ihrem Cover des Linkin Park Songs „Faint“. Ob und wie es mit Linkin Park weitergeht, ist bisher noch nicht geklärt. Mike Shinoda widmet sich aktuell seinem Soloprojekt und kommt am 29. August ins Palladium Köln und am 6. September in die Stadthalle Offenbach.

Video: Mike Shinoda – In The End (Linkin Park Cover)

https://twitter.com/twitter/statuses/1033358543200628736

Video: Sum 41 feat. Mike Shinoda – Faint (Linkin Park Cover)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden