Nathan Gray – Nthn Gry

Wenn der Name Nathan Gray fällt, ist recht schnell klar, um wen es sich handelt. Dennoch gibt es Neues zu entdecken! Der Boysetsfire- und I Am Hersey-Frontmann veröffentlicht am 7. August sein Solo Debut über das Hauslabel End Hits Records. Doch ganz allein ist er nicht. Unterstützung gibt es durch Partner-In-Crime Daniel E. Smith und dessen Akustikgitarre.

Die selbstbetitelte Scheibe wurde erstmalig im Januar mit vier Tracks digital veröffentlich. Physisch bietet die EP insgesamt acht Songs, wobei es sich im zweiten Abschnitt eher um Bonustracks handelt. Nur mit „Wayward Ghosts“ findet sich ein neuer Titel am Ende der Platte. „Wolves“ erscheint ein weiteres Mal als Remix von Daniel E. Smith, „Tomorrow“ und „Baptismal Rites“ als Ritual Chamber Sessions.

Nathan Gray begibt sich 2015 auf ganz neue musikalische Wege

Der charismatische Sänger begibt sich 2015 auf ganz neue musikalische Wege: Zwischen Neofolk, Darkwave und Joy Division werden keine Grenzen gesetzt. Einen Gang herunter zu schalten scheint für den mittlerweile über 40-jährigen Musiker aus Newark/Delaware keine Option zu sein und so kann man davon ausgehen, dass er wohl einige seiner Fans mit der neuen Stilrichtung kräftig überrascht haben sollte. Doppelt unterstrichen wird die 8-Song-EP durch Grays unverwechselbare Stimme.

Seine spirituelle, extrem freiheitsliebende und der Gedankenfreiheit verschriebene Soloarbeit verdeutlicht einmal mehr einen Künstler, der sein Handwerk über alle Maßen versteht.

Von Maria

Was sagst Du dazu?