Neuer Song „Zick Zack“ von Rammstein…mit kontroversem Inhalt

Rammstein
Foto: Olaf Heine

Mit „Zeit“ haben Rammstein schon vor geraumer Zeit ein neues Album angekündigt. Auf einen ersten Appetizer des neuen Materials mussten Fans bisher jedoch vergebens warten. Das hat sich nun geändert, denn mit „Zick Zack“ gibt es eben jene Kostprobe nun für die Ohren wie auch für die Augen!

Im Musikvideo zum Song zeigen sich die Berliner als schönheitsoperierte Schlagerkarikaturen, die vor einem Rentnerpublikum performen. Das Ganze stellt einen wenig subtilen Seitenhieb gegen die vielzitierten Schönheitswahn mancher Promis dar. Allerdings geht Till Lindemann in seinem Text nicht besonders reflektiert mit dem Thema um.

Wo der Text bezüglich Trends und tagesaktueller Schönheitsideale im Kontext plastischer Chirurgie durchaus eine gewisse satirische Relevanz hat, stößt besonders eine Textzeile unangenehm auf.

Ist die Frau im Mann nicht froh, alles ganz weg, sowieso.Rammstein - Zick Zack

Eine Textzeile, die angesichts zeitgemäßer Genderdiskurse vor allem mangelndes Verständnis für das Thema beweist, da hier scheinbar geschlechtsangleichende Eingriffe mit Schönheitsoperationen gleichgesetzt werden. Womöglich ist Rammstein aber auch die falsche Band, um sich einen entsprechenden Umgang mit derart sensiblen Themen zu wünschen, schließlich ist es nicht der erste kontroverse Song, den die Vorreiter der Neuen-Deutschen-Härte veröffentlichen und es wird auch mit Sicherheit nicht der Letzte sein.

Wer sich selbst ein Bild von „Zick Zack“ machen will, hat hier im Video die Gelegenheit dazu.

Video: Rammstein – Zick Zack

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden