The Suicide Machines kündigen das Album „Revolution Spring“ an

Suicide-Machines-Mark-Marfa-Capodanno-2020
Foto: Marfa Capodanno

Im Dezember 2019 gab Fat Mike eine Liste von Alben preis, die im Jahr 2020 auf den Markt kommen sollen. Eines davon war das neue Album der Skacore-Band The Suicide Machines. Ihr erstes FAT-Album „Revolution Spring“ wird am 27. März auf den Markt kommen. Das neue Album der Musiker aus Detroit ist laut Presseankündigung randvoll mit glühenden, mitreißenden Songs, die Hardcore, Ska und hymnischen Punkrock kombinieren. Aufgenommen wurde die Platte in „ungefähr 12 Tagen“ bei Rancho Recordo und produziert von Less Than Jake’s Bassist Roger Lima. Als ersten Vorgeschmack präsentiert die Band die erste Singleauskopplung „Awkward Always“ Frontmann Jason Navarro berichtet zum Fat Wreck Signing:

„Wir hatten alle das Gefühl, eine so gute Platte geschrieben zu haben, dass es für uns keine andere Heimat als Fat Wreck Chords geben konnte. Es ist eine Ehre, in deren Reihen und zwischen so vielen legendären Bands zu sein. Es fühlt sich an, als wären wir endlich zu Hause.“

Video: The Suicide Machines – Awkward Always

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hier erhältlich
THE SUICIDE MACHINES Revolution SpringThe Suicide Machines – Revolution Spring
Release: 27. März 2020
Label: Fat Wreck Chords