Wage War präsentieren zwei neue Songs

Wage War 2019
Foto: Giles Smith

Anfang des Monats kündigten Wage War ihr neues Album „Pressure“ für den 30. August via Fearless Records und Spinefarm an und veröffentlichten mit „Who I Am“ nach „Low“ einen weiteren neuen Song. Nun haben sie mit „Prison“ und „Me Against Myself“ nachgelegt. Gerade letzterer schlägt eher etwas ruhigere Töne an. Gitarrist und Co-Vocalist Cody Quistad sagt darüber:

„‚Me Against Myself‘ is probably our farthest journey into the melodic world.
From the very first demo, we knew it was special. The lyrics are about as transparent as it gets dealing with the fact that a lot of times, we’re our own worst enemy. We’ve always prided ourselves on being versatile and pushing ourselves to create something new and different, and that’s what this song stands for.“

Wer Wage War live sehen möchte hat übrigens Anfang nächsten Jahres die Gelegenheit dazu (News). Dann sind sie erneut auf Headliner-Tour durch Europa und machen auch in vier deutschen Städten Halt. Tickets dafür bekommt Ihr hier: Tickets

Video: Wage War – Prison

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video: Wage War – Me Against Myself

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Tracklist

  1. Who I Am
  2. Prison
  3. Grave
  4. Ghost
  5. Me Against Myself
  6. Hurt
  7. Low
  8. The Line
  9. Fury
  10. Forget My Name
  11. Take The Fight
  12. Will We Ever Learn
Hier erhältlich
Wage War - Pressure AlbumcoverWage War – Pressure
Release: 30. August 2019
Label: Spinefarm

Tourdates 2020

23.01. Köln, Gloria
24.01. Hamburg, Gruenspan
26.01. München, Technikum
27.01. Frankfurt, Batschkapp