Walking Dead On Broadway und With Empty Hands in Hannover

    Walking Dead On Broadway
    Foto: André Groß

    Schnell wird heute Abend klar, dass viele Besucher nicht zuletzt wegen der Vorband WITH EMPTY HANDS gekommen sind. Die Band hat bis dato noch nicht viel Bühnenerfahrung, was sich natürlich nicht ganz verstecken lässt. Zu verstecken gibt es aber eigentlich auch nicht viel, denn die junge Band hat definitiv Potenzial.

    Technik macht es möglich

    Vor allem technisch sind WITH EMPTY HANDS sehr gut aufgestellt: Normalerweise sind sie zu fünft unterwegs, heute Abend allerdings nur zu viert, da sich ihr zweiter Gitarrist an der Hand verletzt hat. Problematisch ist das nicht, denn die Technik macht es möglich und so wird die fehlende Spur einfach vom Band geliefert. Auffallend sind auch die extrem großen Tunnel von Frontmann Harry, die bei jedem Schrei auf und ab hüpfen.

    Wirklich voll ist es heute Abend nicht im Lux, dabei macht auch der Headliner WALKING DEAD ON BROADWAY eine extrem gute Figur auf der Bühne und liefert eine tolle Show zu den doch sehr brutalen Deathcore Klängen, die nicht zuletzt durch den guten Sound heute Abend bestechen.

    „Gebt nochmal alles!“

    Abgesehen vom oberkörperfreien Schlagzeuger sind alle Bandmitglieder ganz in schwarz gekleidet und Fronter Robert kann auf ganzer Linie mit seinem Organ überzeugen. Er feuert die Besucher zu Circle Pits an und die Gäste kommen dieser Aufforderung gerne nach. „Leider ist heute die vorletzte Show der Tour, aber diese soll zu einem der Höhepunkte werden. Gebt nochmal alles!“, spornt Robert weiter an.

    Nach jeder Menge Geballer ist mit dem regulären Set erst einmal Schluss, aber das Publikum fordert eine Zugabe und wird mit „Dark Passengers“ entlassen. Vorbei ist der Abend trotzdem noch nicht: Nach der Show holen WALKING DEAD ON BROADWAY noch eine Kiste Bier aus dem Auto, um diese gemeinsam mit ihren Gästen zu trinken. Prost und bis zum nächsten Mal!