Zebrahead – The Early Years Revisited

Nach knapp 20 Jahren ist im Hause Zebrahead die Zeit gekommen. Die Zeit, für ein erstes Best Of-Album. „The Early Years – Revisited“ enthält eine Sammlung von neu aufgenommenen Hits der Band, mit Matty Lewis am Mikrofon, der 2004 den Platz von Justin Mauriello einnahm und jetzt in allen Songs den Gesang übernimmt. Dazu gibt es einen Bonustrack, der es damals nicht auf „Calling Your Friends“ geschafft hat sowie den neuen Song „Devil On My Shoulder“ featuring Jean-Ken Johnny von Man With A Mission.

Unumstritten haben Zebrahead einige Hits und wo die Band aus Orange County auftaucht, ist eine riesige Party garantiert. Auf „The Early Years – Revisited“ wurden die alten Songs allerdings nicht lauwarm aufgewärmt und lieblos auf eine CD gepresst, sondern allesamt komplett neu eingespielt. Neue Versionen alter Hits also.

Und dass Songs wie „Hello Tomorrow“ und „Rescue Me“ Hits sind, steht wohl außer Frage. Für Fans besonders interessant sind wohl der Bonustrack „Sex, Lies & Audiotape“ und der neueste Song „Devil On My Shoulder“, für den es Unterstützung von Man With A Mission´s Jean-Ken Johnny gibt.

Vor allem im direkten Vergleich zu den alten Songs merkt man, dass Zebrahead gereift sind. Was vermutlich auch am Einfluss von Gitarrist Dan Palmer liegt, der außerdem für Death By Stereo in die Saiten haut und Greg Bergdorf ersetzt.

„The Early Years – Revisited“ ist eine gelungene Zusammenfassung der größten Zebrahead-Hits der letzten Jahre und der perfekte Soundtrack für eine heiße Sommerparty – auch wenn die Platte als Best Of-Album mit 13 Songs recht kurz geraten ist.

 

Von Hanna

Was sagst Du dazu?