Zulu kündigen Debüt-Album an

Foto: Alice Baxley/Pressefreigabe

Seit ihrer Gründung 2018 haben Zulu aus Kalifornien zwei EPs veröffentlich, die ihnen einen guten Ruf in der Powerviolence-Community einbrachten. Damals war die Band noch keine Band, sondern ein ein-Personen-Projekt von Frontmann Anaiah Lei. Nach dem Erfolg der beiden EPs suchte sich Lei Mitstreiter und benannte das Projekt offiziell in Zulu um. Nun hat die Kombo angekündigt, 2023 ihr erstes vollwertiges Album zu veröffentlichen. „A New Tomorrow“ wird die Platte heißen und am 27. Februar über Flatspot Records erscheinen. Lei sagt zum Album Folgendes:

Während unser früheres Material einen direkteren Ansatz verfolgte und den Umgang mit schwarzen Menschen auf der ganzen Welt sehr direkt darstellte, wollte ich dieses Mal unsere Liebe und Schönheit zum Ausdruck bringen. Dass wir trotz all der harten Dinge, die wir durchmachen, nicht nur das sind, was wir sind, und dass uns das nicht ausmacht. Unsere Kultur ist so reichhaltig und umfangreich, dass ich nicht einmal ansatzweise erklären könnte, was das alles ist. Aber einige der Themen, die diese Platte ausmachen, sind Einheit und Liebe in der Community und Hoffnung für uns selbst.Anaiah Lei

Natürlich muss eine solche Meldung auch mit entsprechenden Proben gefüttert werden, weshalb die Band zusätzlich ihre neue Single „Fakin‘ Tha Funk (You Get Did)“ präsentiert. Ein Song, der von einem nur allzu alltäglichen Problem der Bandmitglieder handelt. Das Video zum Song findet Ihr weiter unten.

Alle wollen schwarz sein, aber niemand will wirklich schwarz sein. Die Menschen übernehmen unsere Kultur, benutzen unsere Sprache und umgeben sich mit Menschen aus dieser Kultur, was sie wiederum glauben lässt, dass sie ein Teil davon sind. Diejenigen, die davon profitieren, wenn Menschen in unserer Gemeinschaft dafür verachtet werden, dass sie so sind, wie sie geboren wurden.Anaiah Lei

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von ZULU (@blackpowerviolence)

Video: Zulu – Fakin‘ Tha Funk (You Get Did)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden