Behind The Artwork: The Sewer Rats mit „Magic Summer“

Behind The Artwork: The Sewer rats -Magic Summer
Artwork: Mario Turiaux

In unserer Reihe „Behind The Artwork“ stellen wir Euch die Idee hinter dem Artwork der Platte „Magic Summer“ der Kölner Band The Sewer Rats vor (Albumreview). Archi erzählt uns über die Hintergründe und Inspirationen zum neuen Release und zum Traum des „Magic Summer“. Das Album erscheint heute: Happy Release Day!

„Bei “Magic Summer” wird die Bierflasche gegen einen (veganen) Milkshake getauscht und die Kippe in der Hand mit einem Board unter den Füßen ersetzt.“

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Der Sommer unserer Jugend – Gedanken daran bringen uns sofort Erinnerungen, Gefühle, Gerüche und Farben in den Kopf. Die geladenen Energie des ersten Tags der Sommerferien, dem Lieblings-Punkrock-Mixtape auf den Ohren, ein unbeschwertes Gefühl der Freiheit und jeden Tag von Sonnenaufgang bis weit nach Sonnenuntergang mit den besten Freunden auf Roadtrips unterwegs. All’ das vereint das neue Album „Magic Summer“ nicht nur musikalisch, sondern auch visuell.

Das Cover von “Magic Summer” muss man einerseits natürlich im Kontext seiner Vorgänger sehen und andererseits macht es vor allem in Verbindung mit den zwölf Songs auf der Platte Sinn. Aber von Anfang an…

Eine visuelle Aufbruchstimmung

Verantwortlich für das Artwork ist unser guter Freund Mario Turiaux, der sich bereits für das Cover-Design der Platte “Heartbreaks & Milkshakes” und der Split-EP mit The Jukebox Romantics verantwortlich zeigte. Mario vereint bei allen drei Projekten eine Art “Hanna-Barbera”-Charme (Flintstones, Yogi Bear, The Jetsons uvm.) mit seinem ganz eigenen Style. Über die Jahre der Zusammenarbeit hat sich der Stil natürlich entwickelt und auch die Motive haben eine Evolution hinter sich.

„Es gibt viel zu entdecken.“

Waren auf “Heartbreaks & Milkshakes” noch drei Ratten zu sehen, die aus ihrem Stammdiner “Kannentimes” geflogen sind, waren es auf der Split mit The Jukebox Romantics schon vier Ratten, die gemeinsam mit drei (amerikanischen) Bären feiernd vor einer Jukebox abhängen. Bei “Magic Summer” wird die Bierflasche gegen einen (veganen) Milkshake getauscht und die Kippe in der Hand mit einem Board unter den Füßen ersetzt. Es herrscht eine visuelle Aufbruchstimmung und ein Aufbegehren. Die Sonne geht unter, doch der Tag ist noch lange nicht vorbei – die Tiki-Surfer drehen weiterhin ihre Runden, während am Strand noch ein buntes Treiben herrscht und die Ratten sind motiviert auf ihrer Suche nach neuen juvenilen Abenteuern.

Viele kleinen versteckte Details

Untermalt wird diese melancholische und sehnsüchtige Stimmung durch die vielen kleinen versteckten und zum Teil auch offensichtlichen Details. Haie im Wasser und Palmen am Wegesrand deuten daraufhin, dass wir uns vermutlich nicht am Strand von Warnemünde befinden und eine lange gewundene Straße führt, vorbei am Rejuvenate-Hollywood-Zeichen, in eine nicht näher benannte Metropole. Auch gewisse Protagonisten im Hintergrund könnten aufmerksamen Beobachtern bekannt vorkommen. Es gibt viel zu entdecken auf dem Cover und auch beim Rest des Artworks und vor allem auf dem Vinyl-Cover in Verbindung mit der pissgelben Platte macht das “Magic Summer”-Design von Mario so richtig Bock.

Video: The Sewer Rats – I Don’t Wanna Leave My Room No More

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hier erhältlich
The Sewer Rats_Magic Summer_Cover_The Sewer Rats – Magic Summer
Release: 30. April 2020
Label: Uncle M