Brian Fallon kündigt Album mit traditionellen Kirchenliedern an

Brian Fallon 2021
Foto: Lesser Known Records

Brian Fallon hat für den 05. November sein neuen Album „Night Divine“ angekündigt. Darauf interpretiert er traditionelle Kirchenlieder. Wie sich das anhört, erfahrt Ihr mit seiner ersten Single „The Virgin Mary Had One Son“.

Das waren die ersten Lieder, die ich je gehört und gelernt habe. Es sind die frühesten musikalischen Erinnerungen, die ich habe. Die Idee hat also schon lange in meinem Kopf herumgespukt. Selbst als ich Rock ’n‘ Roll machte, war das immer im Hintergrund. Ich hörte Odetta eine unglaubliche Live-Version von ‚Virgin Mary Had One Son‘ singen, und es war tatsächlich eine der Darbietungen, die mich dazu inspirierte, Klavier zu lernen. Joan Baez hat es in den Sechzigern auch gesungen. Aus diesen beiden Versionen habe ich meine eigene Struktur mit der akustischen Gitarre und dem Gesang entwickelt. Die anderen Klangelemente erscheinen und verschwinden wie Figuren in einem Theaterstück. Am Ende kommt alles für einen letzten Ton heraus.Brian Fallon

Als er aufwuchs, zählte Fallon diese Lieder zu seinen frühesten musikalischen Erinnerungen. Seine Mutter sang viele von ihnen in der Kirche und spielte sie oft zu Hause auf einer akustischen Gitarre mit Nylonsaiten.

Die Quarantänezeit nutzte er nun, im zehn ausgewählte Songs zuhause aufzunehmen. Auch seine Mutter  hat ihren Anteil zu den Songs beigetragen, was dieses Album noch bedeutungsvoller macht.

Stream: Brian Fallon – The Virgin Mary Had One Son

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden