Chiefland supporten Sea Shepherd Beach CleanUp

Chiefland räumen im wahrsten Sinne des Wortes auf: Am kommenden Sonntag ruft der Vierer aus Göttingen in Kooperation mit der Sea Shepherd Ortsgruppe Kassel-Hannover zum Beach CleanUp an den Kiessee nach Northeim auf. Müll (insbesondere Plastik) stellt eine der größten Bedrohungen für unsere Ozeane und seine Bewohner dar – deshalb organisiert Sea Shepherd weltweit Beach CleanUps, um den Müll an den Stränden, Flüssen und Flussläufen zu entfernen:

„Wir wollen dafür sorgen, dass der Müll gar nicht erst in die Ozeane gelangt. Wir säubern die Northeimer Seenplatte!“

Sea Shepherd Beach CleanUp am 14.10. am Kiessee in Northeim

Die Aktion ist von 10. 30 Uhr bis ca. 16.00 Uhr angesetzt. Treffpunkt ist das Restaurant „Seeterrassen“ am Nordhafen. Mitzubringen ist wetterfeste Kleidung, Handschuhe, Verpflegung (nach Möglichkeit abfallfrei und vegan), und falls vorhanden Gummistiefel und Müllzangen. Über Rückmeldungen und Zusagen freut sich die Band. Schreibt einfach eine Mail an die Jungs.

„Wir wollen uns aktiv beim Schutz der Natur einbringen und supporten von nun an Sea Shepherd Deutschland. Ein besonderer Dorn im Auge ist uns die Flut an Plastikmüll, die unsere Meere, Flüsse und Seen verschmutzt und ihre Bewohner gefährdet. Dafür fangen wir vor unserer Haustür an: Der Northeimer Kiessee soll sauberer werden.“

Für alle, die sich mehr mit dem Thema der Verschmutzung der Meere, besonders durch Plastikmüll, auseinandersetzen wollen, empfiehlt die Band die Dokumentation „A Plastic Ocean – We Need A Wave Of Change“. Von 2012 bis 2016 wurde an mehr als 20 Orten gedreht und die dramatischen Entwicklungen und zerstörerischen Folgen unsere Wegwerf-Kultur für den Planeten aufgezeigt.

Video: A Plastic Ocean – Trailer

Wir versorgen Euch mit Neuigkeiten aus dem Bereich Punkrock, Hardcore und Metal.

Was sagst Du dazu?