DeeCracks – Serious Issues

DeeCracks existieren mittlerweile seit 2003. In dieser Zeit war die Band, die ursprünglich unter dem Namen The Cretins begann und den Namen dann 2007 änderte, sehr umtriebig, viel auf Tour, aber auch im Studio aktiv. „Serious Issues“ ist bereits Studioalbum Nummer 5, dazu wurden auch einige EPs und zwei Best-Of-Alben veröffentlicht. Auf dem neuen Werk sind insgesamt 16 Songs bei einer Gesamtspielzeit von 29 Minuten enthalten, die nahezu allesamt im Bereich des Pop Punks anzusiedeln sind. Und natürlich steht hier immer wieder auch die Verbindung zu den Ramones im Raum. Denn auch 2021 hört man sehr gut heraus, wer wohl der größte Einflussfaktor für die DeeCracks war.

„DeeCracks präsentieren sich auf ihrem 5. Studioalbum so fortschrittlich und abwechslungsreich wie nie zuvor und können so überzeugen.“

1-2-3-4 Punkrock trifft auf Surfelemente

Los geht es mit dem instrumentalen Intro „Desert Storm Surf“, eine flotte Gute-Laune-Nummer, die Sehnsucht nach Strand und Cocktails weckt. Und es ist nicht der einzige instrumentale Song. Denn genau zur Halbzeit hauen DeeCracks mit „The Ambien Shake“ noch so eine Nummer raus, die nach Strandtuch, Sand, Surfbrett und kalten Getränken schmeckt.

„The Samurai Challenge“ dagegen ist groovig, schnell, melodisch und macht einfach Bock auf mehr. Bei „Get Out Of My Head“ darf das obligatorische 1-2-3-4 nicht fehlen, der Song ist aber nach dem Start durchaus etwas überraschend als Midtempo-Track verpackt. Geht aber gut ins Ohr, woran auch der sehr eingängige Refrain eine Mitschuld trägt. Ähnlich sind auch „Don’t Throw it Away“, „Lost In The Middle“, „A Night Like This” oder das starke „Wait On“ gehalten. Deutlich mehr Gaspedal ist dann bei „A Reason“ zu hören, übrigens durch seine groovige Art ein echtes Highlight und live bestimmt ein echter Stimmungsmacher. In eine ähnliche Kerbe schlägt auch „We Can’t Help It“, eine richtige Perle von Song, bei dem man sich unbedingt auch das passende Video anschauen sollte.

Richtig flott wird es bei „The Window“, „Kill Or Cure“, „Not Today“ bei dem Stephan Öhle Fugger als Gastsänger agiert, oder dem 45-sekündigen „Another Day“. Auch „Inside Out“ geht in diese Richtung und läutet langsam die Zielgerade ein. Auch so ein Hit, bevor es dann mit dem wieder etwas gedrosselten „Don’t Turn Your Heart Off“ zu Ende geht.

Eingängige Melodien

„Serious Issues“ ist ein sehr reifes Album geworden, welches zeigt, dass sich die Österreicher auch nach knapp 18 Jahren Bandhistorie ständig weiterentwickeln. Dazu hat es jede Menge Pop Punk Perlen zu bieten, ist abwechslungsreich und voller schöner und extrem eingängiger Melodien, die zunehmend ihre Stärken entfalten. Zudem finden sich hier auch derbe Rock’n’Roll- und Surf-Momente, die „Serious Issues“ das I-Tüpfelchen verpassen. Denn dieses neue Album der DeeCracks macht einfach Spaß. Wirklich starkes Album, ohne Ausfälle und gespickt mit zahlreichen poppunkigen Schmankerln.

Video: DeeCracks – We Can’t Help It

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hier erhältlich
Dee Cracks - Serious Issues AlbumcoverDeeCracks – Serious Issues
Release: 12. März 2021
Label: Pirates Press/Striped Records
Amazon Partnerprogramm Alben CD hier erhältlich
Überblick der Rezensionen
Bewertung