Frank Turner kündigt neues Album „No Man’s Land“ an

Frank Turner and The Sleeping Souls, Pub, Xylaroo Hannover November 2018 Capitol Maria Graul
Foto: Maria Graul

Frank Turner, der in seiner Videonachricht zum kommenden Album „No Man’s Land“ sein Ich als Songwriter, massiven Geschichts-Nerd und Mann überschlägt, verrät nun offiziell, dass er ein Album über geschichtsträchtige Frauen aufgenommen hat. Über zwölf Songs beschäftigt er sich mit Frauen, deren Geschichten es zu erzählen gibt – in einem weiteren Song ehrt er seine Mutter. Turner kündigt faszinierende, bewegende und vor allem aber erzählenswürdige Geschichten an. Um diese Frauen besser kennenlernen zu können, kündigt der Gentleman of Punk Rock einen Podcast an, der den Namen „Tales From No Man’s Land“ trägt. Es wird zu jedem Song eine Episode mit Gastmusikerinnen und Gastmusikern oder Historikern geben. Auch Turners Mutter soll einen Platz in seinem Podcast einnehmen – wenn sie zustimmt. Die erste Folge erscheint im Juli und ist auf allen bekannten Plattformen erhältlich.

2020 bringt Turner das von ihm kuratierte „Lost Evenings“-Festival nach Berlin – Konzerte von Turner und Weggefährten treffen dort auf Panels, Lesungen und Workshops. Wegen großer Nachfrage wurde die zuvor ausverkaufte Veranstaltung in die Arena Berlin hochverlegt. Tickets sichert Ihr Euch hier: Tickets

Social Media: Frank Turner

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden