Green Day kündigen Buch „Last of the American Girls“ an

Green Day
Foto: Frank Maddocks

Green Day kündigen mit ihrem ersten Buch „Last of the American Girls“ eine „inspirierende Hommage und ein Handbuch für Rebellinnen, für jede Frau, die sich der Kapitulation verweigert“, wie der Verlag Dey Street Books es umschreibt, für den 29. Oktober diesen Jahres an. Der Titel ist auf den gleichnamigen Track vom Album „21st Century Breakdown“ aus dem Jahr 2009 zurückzuführen. Gleichermaßen inspirierte der Song auch den Inhalt der Geschichte des Romans.

Für die wahren Rebellenmädchen

Es werden die wahren Rebellenmädchen gefeiert, während man sich gleichermaßen mit dem Establishment und Yuppies anlegen, was sich gut mit dem Song „She’s a Rebel“ der US-amerikanischen Band deckt. Neben Billie Joe Armstrong, Mike Dirnt, und Tré Cool ist der Karikaturist Frank Caruso Co-Autor des Buches und zeichnete außerdem die farbigen Illustrationen.

Video: Green Day – Last Of The American Girls

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Facebook

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden