Grey Daze (Erste Band von Chester Bennington) veröffentlicht Mini-Doku

Grey Daze Chester Bennington
Foto: Screenshot/YouTube Grey Daze

Grey Daze – die erste Band von dem verstorbenen Linkin Park-Frontmann Chester Bennington – hat eine Mini-Dokumentation veröffentlicht. Darin sprechen die Bandmitglieder über ihre Zusammenarbeit mit Bennington. Zudem kommen auch beteiligte Gastmusiker zu Wort, darunter unter anderem Korn’s Brian “Head” Welch und James “Munky” Shaffer, Chris Traynor (Bush, Helmet, Orange 9MM). Das neue Album der Band erscheint in diesem Frühjahr.

Vor seinem viel zu frühen Tod hatte Chester persönlich die Wiedervereinigung von Grey Daze in den sozialen Medien angekündigt. Doch dann starb er im Sommer 2017, kurz vor der geplanten Reunion. Schließlich taten sich die Hinterbliebenen zusammen: Die anderen Bandmitglieder, Freunde, Verwandte und weitere Mitstreiter arbeiteten daran, den Kompositionen jene zweite Chance zu geben, die sie verdient hatten. Sie brachten zu Ende, was Chester sich gewünscht und kurz davor losgetreten hatte, so die offizielle Presseinfo.

Video: Grey Daze – Chester Bennington Remembered by Early Band Grey Daze

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden