Guilt Trip – River Of Lies

Guilt Trip aus Manchester stehen kurz vor dem Release ihrer Debüt-Platte „River Of Lies“ via BDHW Records. Bereits 2016 machte der Fünfer aus England mit ihrer EP „Unrelenting Force“ auf sich aufmerksam. „River Of Lies“ ist mal wieder eine dieser Scheiben, die von vorne bis hinten unglaublich viel Spaß machen. Während es aktuell viele Bands gibt, die den Spirit der 90er wieder auf die Karte bringen, sorgen Guilt Trip für die nötige Abwechslung. Keine Frage, übermäßig innovativ ist das Dargebotene nicht, aber dafür passt hier einfach alles zusammen – die Produktion, die Songstrukturen und diese unfassbar wütenden Moshparts.

„Ein Rundum gelungenes Debüt!“

Brachiale Stimmung

10 Titel mit einer Gesamtlaufzeit von 21 Minuten blasen dem Hörenden die Gehörgänge ordentlich frei. Bereits der Titeltrack „River Of Lies“ zeigt, auf welcher Ebene sich die Band musikalisch und technisch bewegt. Die erste Single „On Thin Ice“ kann bereits seit einiger Zeit samt Video im Internet gestreamt werden und leitet somit dieses Release gebührend ein. Auch die Songs „Blood“, „Forked Tongue“ und „Hand Of God“ sind Hits, im Gesamtbild überzeugt aber das gesamte Album. Die Kombination aus klassischem Mosh und die Einflüsse aus dem Thrash-Metal-Bereich erzeugen eine dermaßen brachiale Stimmung, dass man fast auf die Idee kommen könnte, jemandem eins über den Schädel zu ziehen – fast.

Den richtigen Riecher bewiesen

Guilt Trip starten mit „River Of Lies“ einen Angriff auf die Top 3 Releases für 2019. Ihr Label BDHW Records beweist hier erneut den richtigen Riecher und lässt gemeinsam mit der Band ein Monster von Platte auf die europäische Hardcoreszene los. Jeder sollte sich sein eigenes Bild machen und sich „River Of Lies“ in den Plattenschrank stellen.

Video: Guilt Trip – Thin Ice

Hier erhältlich
Guilt Trip - River Of Lies AlbumcoverGuilt Trip – River Of Lies 
Release: 30. August 2019
Label: BDHW Records
Überblick der Rezensionen
Bewertung