Jeff Rosenstock legt sein „No Dream“ Album im Ska-Gewand neu auf

Jeff Rosenstock News
Foto: Christine Mackie

Jeff Rosenstock überrascht mit einer komplett überarbeiteten Neuauflage seines 2020er Albums „No Dream“. „SKA Dream“ enthält das komplette Werk, aber im Ska-Gewand. Interessant! Eine LP Version wird bald auf den Markt kommen. Gestreamt werden kann das Album aber schon jetzt. Dass Jeff Rosenstock kein Neuling im Ska-Geschäft ist sollte klar sein, hat er doch über zehn Jahre für The Arrogant Sons of Bitches am Mikro gestanden.

Für „SKA Dream“ könnte Rosenstock eine ganze Riege namhafter Musiker:innen gewinnen. Darunter Mitglieder:innen der Bands Leftöver Crack und Deafheaven.

Stream: Jeff Rosenstock – SKA Dream

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Und wie kam es zu der Idee? Jeff Rosenstock erläutert:

„Wie eigentlich immer wenn es um Ska geht, haben wir rumgealbert. Irgendwann waren wir aber an dem Punkt wo wir uns dachten: Wie wäre es eigentlich, wenn wir das mal in gut machen? Viele meine MusikerInnenfreunde und ich haben eine lange Historie mit dem Genre. Wir wissen um all die Witze über Ska, wir wissen welche Stigmata es gibt. Wir haben es trotzdem gemacht!“ erzählt Jeff Rosenstock. „Wenn du eine der Personen bist, die alle Musik liebt, aber Ska nicht: Dann ist das cool, dann ist diese Platte nicht für dich. Du musst sie nicht hören. Tschüüüüüüss! Aber alle anderen: Wir sehen und hören euch, checkt das aus, denn der SKA DREAM ist real!“

Tracklist

01. NO TIME TO SKANK
02. Airwalks (Alt)
03. SKrAm!
04. S K A  D R E A M
05. Horn Line
06. p i c k i t u p
07. Leave It In The Ska
08. The Rudie of Breathing
09. Old SKrAp
10. ***SKA
11. Monday At Back To The Beach
12. Checkerboard Ashtray
13. Ohio Porkpie

Jeff Rosenstock präsentiert seine „2020 Dump“ Collection