La Dispute – Panorama

Es gibt wohl kaum eine Band, die es schafft, so unglaublich viele Emotionen in ihren Songs zum Ausdruck zu bringen, wie La Dispute. Auch die rund zehn Songs der neuesten Platte „Panorama“ sind ein Garant für zahlreiche Gänsehautmomente, was sie nicht zuletzt der durchdringenden, charakterstarken Stimme von Frontmann Jordan Dreyer zu verdanken haben.

„La Dispute beweisen auf „Panorama“ erneut, warum sie zur Speerspitze des Post Hardcore gehören und dort auch sicherlich weiterhin bleiben werden“

Ästhetisch und melodiös wie eh und je

Während sich La Dispute auf ihren letzten Alben noch eher fiktionalen Themen widmeten, zeigt sich der Fünfer auf „Panorama“ sehr persönlich. Vor allem das Thema Tod spielt hier eine große Rolle. So geht es in den Songs um verschiedene Orte zwischen dem jetzigen Wohnort der Band – Grand Rapids – und ihrer Heimatstadt Lowell, an denen Menschen verstorben sind. Ein Teich, in dem ein Mann im Winter ertrank („Footsteps At The Pond“), verschiedene Orte, an denen Menschen in tödliche Autounfälle verwickelt waren oder ein Ort, an dem ein Mann vor Jahren eine tote Unbekannte fand („Fulton Street I“). „Panorama“ zeichnet diesen Weg nach und die tragischen Geschichten auf.

Keine leichte Kost also, die La Dispute hier liefern, die musikalisch aber nicht passender hätte umgesetzt werden können. Man spürt die Wut in jeder Zeile, die sich Jordan Dryer von der Seele schreit oder in Spoken Words-Passagen Ausdruck verleiht und die Verzweiflung, die er ins Mikrofon flüstert. Dabei zeigen sich La Dispute musikalisch ästhetisch und melodiös wie eh und je, mit einem feinfühligen Gespür für mitreißende Melodien, die im Ohr hängen bleiben. Songs wie „Anxiety Panorama“ erinnern streckenweise sogar an Bands wie Refused. Dabei zeigen sich La Dispute – wie auch im Song „View From Our Bedroom Window“ – deutlich heavier als in den anderen Songs der Platte, die aber dennoch nicht weniger nachdrücklich sind.

La Dispute schaffen es einmal mehr, eine mitreißende Atmosphäre zu schaffen

Mit „Rhodonite And Grief“, „Footsteps At The Pond“, „Rose Quartz“ und Fulton Street I“ haben La Dispute uns bereits vier Vorboten auf ihr neues Album geliefert. Dabei ebnen „Rose Quartz“ und Fulton Street I“ den Einstieg in die Platte, wobei „Rhodonite And Greif“ definitiv als eines der absoluten Highlights auf „Panorama“ gehandelt werden darf.

Wie auch auf ihren Vorgängeralben schaffen es La Dispute einmal mehr, eine mitreißende Atmosphäre zu schaffen, die den Hörer direkt ins Geschehnis zieht und dort auch erstmal hält. So beweisen La Dispute auf „Panorama“ erneut, warum sie zur Speerspitze des Post Hardcore gehören und dort auch sicherlich weiterhin bleiben werden.

Stream: La Dispute – Rhodonite And Grief

Hier erhältlich
La Dispute - Panorama AlbumcoverLa Dispute – Panorama
Release: 22. März 2019
Label: Epitaph Records