Menschabstinenz ganz im Sinne der Syltokalypse

Foto: Facebook

Menschabstinenz, das „feingeistig, umgängliche, charmante  und kreative“ Musikprojekt von Matzilla Kong, schlägt mit dem neuen Song „Sylt, wir kommen“ in eine zeitgenössische Kerbe. Durch die Ankündigung des 9-Euro-Tickets, mit dem jeder zwischen Juni und August für nur 9 Euro alle öffentlichen Verkehrsmittel außer IC und ICE nutzen darf, ist Sylt für viele zum erklärten Reise- und Pointenziel geworden.

Besonders viel Anklang fand die Idee der Chaostage, verlegt auf die Nordseeinsel. Ein Twitter-Nutzer hatte die Insel sogar in verschiedene Bereich unterteilt, um ein möglichst ausgewogenes Musikprogramm bieten zu können.

Mit „Sylt, wir kommen“ bereitet Menschabstinenz die Inselbewohner schon einmal auf die nahenden Besucher vor, die im Sommer die Strände unsicher machen wollen.

Video: Menschabstinenz – Sylt, wir kommen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden