PUP stellen Live-Video zu „Anaphylaxis“ vor

PUP 2020 News
Foto: Pressefreigabe / Uncle M

PUP, die kanadische Punk/Rock Band aus Toronto, veröffentlichte vor Kurzem mit „Anaphylaxis“ einen neuen Song inklusive Knet-Musikvideo (News). Nun teilt die Band auch eine Live-Version ihrer neuesten Single. Gefilmt in der jeweiligen Wohnung bzw. dem Auto des entsprechenden Bandmitgliedes wurden die Clips von Amanda Fotes zu einem Live-Video zusammengeschnitten. Über die Aufnahme berichtet Frontmann Stefan Babcock:

„During our quarantine, I couldn’t go to our jam space. I also live in a small apartment and my neighbours understandably get very annoyed and/or concerned about my mental state when they hear me yelling my head off about getting stung by bees or killing my bandmates or whatever garbage these dumb songs are about. So I started making demos and recording in my car in a parking lot across the street from my house. Every few minutes, cops would slowly drive past to see what the unhinged kid in the busted up Ford Escape was doing. But I’m white, so lucky me, my biggest worry was that they’d judge my precious lyrics. White privilege is real. Defund the police.“

Außerdem verkaufen PUP Masken mit dem Artwork ihres letzten Albums „Morbid Stuff“ (Albumreview). Hier kommt Ihr zum Shop. 50% der Einnahmen gehen an das Trans* Toolkits Collective. Eine Organisation, die ihre Ziele wie folgt beschreibt:

„To support trans*, two-spirit, and non-binary people in Toronto dealing with gender dysphoria by delivering personalized toolkits of gender essential items.“

Video: PUP – Anaphylaxis (Live)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hier erhältlich
PUP Morbid Stuff AlbumcoverPUP – Morbid Stuff
Release: 05. April 2019
Label: Little Dipper/Rise Records