Rage Against the Machine: Minidokumentation „Killing In Thy Name“

Killing In Thy Name Rage Against The Machine

Während die mit Spannung erwartete Reunion-Tour von Rage Against The Machine auf Eis gelegt werden musste, als die Welt sie am meisten brauchte, hat das die Band nicht davon abgehalten, Teil der nationalen Diskussion zu bleiben. Am Freitag überraschten die Politrocker ihre Fans mit der Veröffentlichung von „Killing In Thy Name“, einer 15-minütigen Mini-Doku, die sich mit den Themen Rassismus in der amerikanischen Gesellschaft auseinandersetzt.

„Killing In Thy Name“ wurde von Rage Against The Machine in Zusammenarbeit mit The Ummah Chroma erstellt, die bei dem Film Regie führten. The Ummah Chroma ist ein internationales Künstlerkollektiv, das aus fünf Individuen besteht – darunter der Saxophonist Kamasi Washington -, die sich zusammengeschlossen haben, um Geschichten zu schreiben und Ideen aus Weltanschauungen zu präsentieren, die in der Mainstream-Kultur nicht immer berücksichtigt werden.

In Anlehnung an den Namen des Kultsongs der Band „Killing In The Name“, erforscht die Dokumentation Themen, die beleuchten, wie der systemische Rassismus in den Vereinigten Staaten tiefe Wurzeln geschlagen hat. „Killing In Thy Name“ verwendet Clips von Vorträgen sowie Archivmaterial eines Interviews mit Frontmann Zack de la Rocha, um eine „Flucht aus der Fiktion, die als Weißsein bekannt ist, und eine Quelle für Entdeckungen“ zu bieten – so ein Statement, das zu Beginn des Videos geteilt wurde.

Der Gitarrist und Aktivist Tom Morello wird gegen Ende von der Doku zitiert:

Meine Mutter [Mary Morello] ist eine weiße Frau mit einer revolutionären Einstellung. Drei Jahrzehnte lang war sie eine progressive Lehrerin an einer konservativen High School, die Schüler dazu inspirierte, das System herauszufordern – in ihren Taten und Worten hat sie immer gelehrt, dass Rassismus niemals ignoriert werden darf und immer konfrontiert werden muss.

Video: Rage Against The Machine, The Ummah Chroma – Killing In Thy Name

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden