Revulsion – Enough to Bleed

Revulsion aus England vervollständigen den BDHW-Heavy-Hardcore-Dreier im April. Ebenso wie die Labelkollegen Xile ist es für Revulsion die erste Langrille der Bandgeschichte, die auf den Namen „Enough To Bleed“ getauft wurde. Die Band blickt neben dem Release einer EP und einer 7inch auf diverse Shows mit Bands wie Malevolence, Venom Prison oder Homewrecker zurück. Der Fünfer aus UK spielt eine Mischung aus Metal und hartem Mosh. Dabei schlägt die Band in eine ähnliche Kerbe wie die anderen Releases des Labels im April.

„Ähnlich wie bei anderen Releases dieser Tage stimmen die Qualität der Aufnahmen, das Artwork und in jedem Song steckt eine unglaubliche Wut. „

Es fehlt zwar der Wiedererkennungswert…

Es ist durchaus schwierig, wenn mehrere Platten in einem ähnlichen musikalischen Stil nahezu zeitgleich released werden. Dabei gibt es immer einen Gewinner und einen Verlierer. Beim Heavy-Hardcore-Dreier sind es Revulsion, die sich nicht gegen ihre Labelkollegen durchsetzen können. Sich gegen die Platten von Wolfpack (Albumreview) und Xile (Albumreview) durchzusetzen ist allerdings auch schon ein sehr ambitioniertes Anliegen. Doch dazu klingen die zehn Songs auf „Enough To Bleed“ etwas zu eintönig und rauschig, um der Konkurrenz ernsthaft gefährlich zu werden.

Jetzt klingt das so, als wäre das Debüt ein totaler Reinfall. Dem ist absolut nicht so! Ähnlich wie bei anderen Releases dieser Tage stimmen die Qualität der Aufnahmen, das Artwork und in jedem Song steckt eine unglaubliche Wut. Es fehlt der Platte ein Wiedererkennungsmerkmal, etwas, das nur auf „Enough To Bleed“ zu finden ist.

…“Enough To Bleed“ ist aber trotzdem eine gute Platte

Trotzdem ist das kommende Debüt eine solide Platte, welche sich ohne Frage in das Rooster von BDHW Records einreiht. Leider können sich Revulsion mit „Enough To Bleed“ nicht gegen die beiden anderen Releases durchsetzen. Dazu klingen die Songs etwas zu innovationslos. Vielleicht wäre etwas mehr Abstand zwischen den Releases der Bands von Vorteil für Revulsion gewesen. Durch das damit verbundene Alleinstellungsmerkmal hätten sich die Songs vielleicht etwas besser entfalten können.

Stream: Revulsion – In Darkness

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hier erhältlich
Revulsion - Enough to BleedRevulsion – Enough to Bleed
Release: 03. April 2020
Label: BDHW Records
Überblick der Rezensionen
Bewertung