Slime in Hannover

Den Anfang macht der Regensburger Support JOHNNY FIREBIRD. Mit einer ordentlichen Portion vorantreibenden Punkrock lässt sich das bereits anwesende Publikum schnell überzeugen und für den Hauptact des Abends einstimmen. Schaut man durch die Reihen wird schnell klar, dass JOHNNY FIREBIRD keine gänzlich Unbekannte in Hannover sind. Der energiegeladene Frontmann nutzt die ganze Breite der Bühne und zeigt sich nah an seinem Publikum.

Mit „Sie wollen wieder schießen (dürfen)“ starten SLIME in den Abend. Der Song ist nicht nur der Opener ihrer Show, sondern auch die jüngste Single der Band und ein bisschen der Beweis, dass die Hamburger die Schnauze mal wieder gehörig voll haben. Mit Zeilen wie:“Die Menschen an den Grenzen sind die Geister die wir riefen und das weiß doch jedes Kind, Geister kann man nicht erschießen.“, widmen sich die Politpunk Veteranen einerseits der aktuellen Flüchtlingsthematik, aber auch einer immer wichtiger werdenden massiv geballten Faust gegen rechte Parolen und faschistisches Handeln.

„Wir haben ja immer gehofft, dass wir diese ganzen Songs im Jahr 2016 nicht mehr spielen müssen, da hat sich aber leider nichts verändert.“, erklärt Sänger Dirk „Dicken“ Jora. Das Maß scheint mehr als voll zu sein: Nicht nur, dass es ein ernstzunehmender Indikator ist, wenn SLIME einen neuen Song veröffentlichen, nein, das Szeneurgestein wirkt über die sich nicht wirklich verändernden Zustände auch ein klein wenig ermattet. Neben kurzen Ansagen zum FC St. Pauli und dem nicht so ganz erfreulichen Sound der Show, werden die Songs in den Vordergrund gestellt. Das Publikum zeigt sich ordentlich textsicher und ausgelassen tanzwütig.

Bei Titeln wie „Störtebecker“, dem DER KFC Cover „Gefangen in der BRD“, „Deutschland“ oder „ACAB“ wird gegrölt, getanzt und vehement skandiert. Frieren muss an diesem Abend keiner. Auch die Akustiktitel „Zweifel“ und „Zu Kalt“ holen das Publikum an genau den richtigen Stellen ab.

Ihren Reiz haben SLIME noch lange nicht verloren. Denn auch heute, genau wie in den vergangenen fast 40 Jahren Bandhistorie, heißte es zusammenrücken für gesellschaftliche Werte. Das antfiaschistische und humane Denken und Fühlen muss einfach immer mehr an den Stellen kommuniziert werden, an denen verschrobenes, manipuliertes und vermehrt willenlos marschierendes Denken zum Alltag gehören. Stellen, an denen Unwissenheit zur Manipulation genutzt wird und sich vermeintlich überstandene Geschichte zu wiederholen vermag. Gemeinsam können wir alles sein – hier und auf der ganzen Welt!

Hier findet Ihr unsere Bilder des Abends:

SLIME

JOHNNY FIREBIRD